Tag-Übersicht für Online-Business

Verwandte Tags: #Webservices
111 getagte Artikel
administration to administration : A2A
A2A steht für Administration to Administration, es ist also ein Teil von E-Business. Bei diesem Electronic-Business handelt es sich um Interaktionen zwischen Administrationen, also Verwaltungsstelle ... weiterlesen
administration to business : A2B
Die Abbkürzung A2B steht für Administration to Business und ist Bestandteil von E-Business und M-Business. Bei dieser Interaktion kommunizieren Behörden, staatliche Stellen und öffentliche Verwalt ... weiterlesen
administration to consumer : A2C
Administration to Consumer (A2C) ist eine Interaktion im E-Business zwischen der öffentlichen Verwaltung und dem Endkunden, dem Bürger. Die Kommunikation und Transaktion zwischen den Beteiligten f ... weiterlesen
automated order entry system : AOES
Ein Automated Order Entry System (AOES) ist ein Computersystem, das Orderausführungen an der Börse direkt an die Spezialisten im Börsenhandel routet. Beim AOES-System greifen die klassischen Broker, ... weiterlesen
Abbruchrate
abandonment rate
Die Abandonment Rate, auf Deutsch: Abbruchrate, ist die Anzahl der Online-Konsumenten in Prozent, die Artikel bereits in der OnlineShopping Cart gelegt haben und den Kaufvorgang trotzdem abbrechen. Es ... weiterlesen
Amazon
Amazon
Amazon ist eines der größten und erfolgreichsten Online-Retail-Unternehmen der Welt. Es wurde 1994 von Jeff Bezos gegründet. Ursprünglich war es vor allem ein Online-Bookstore mit dem Vertriebsfokus ... weiterlesen
Asset
asset
Der Begriff Asset oder auch Digital Asset bzw. Media Asset genannt, bezeichnet Medieninhalte, die als Binärcodes vorliegend mit Nutzungsrechten ausgestattet sind. Man unterscheidet drei Hauptkategor ... weiterlesen
business to administration : B2A
Beim Electronic Commerce und Electronic Business werden die Beteiligten in Gruppen systematisiert. So gibt es die Gruppen der Unternehmen (Business), der Kunden (Consumer) oder Verbraucher (Customer ... weiterlesen
business to business : B2B
B2B ist die Abkürzung für Business to Business, es ist Teil von E-Business oder M-Business. B2B, auch als BtoB bezeichnet, umfasst den elektronischen Internethandel von Waren, Dienstleistungen und I ... weiterlesen
B2B-Server
B2B server
B2B steht für Business-to-Business und bezeichnet als Begriff aus dem eBusiness elektronische Geschäftsprozesse zwischen zwei oder mehreren Unternehmen. Im Rahmen der Business-to-Business-Integratio ... weiterlesen
B2B-Service-Provider
B2B service provider
B2B-Service-Provider verkaufen Business-Services an Unternehmen. Im Beschaffungsbereich sind das beispielsweise Lösungen im E-Procurement. Die B2BService Provider ermöglichen in diesem Bereich nachf ... weiterlesen
business to consumer : B2C
B2C steht für Business to Consumer, dem E-Commerce oder M-Commerce zwischen Unternehmen und Endverbraucher. B2C umfasst den Online-Handel von Waren und Dienstleistungen, wie sie im Internet für Endk ... weiterlesen
business to distributor : B2D
B2D bzw. B-to-D ist die Abkürzung für Business-to-Distributor. Es ist ein Begriff aus dem E-Business für Geschäftsbeziehungen zwischen einem Unternehmen (Business) und den verschiedenen Mitgliedern ... weiterlesen
business to employee : B2E
Business to Employee (B2E) ist ein Begriff aus dem E-Business, der die geschäftlichen Transaktionen und die Kommunikation zwischen einem Unternehmen und seinen Mitarbeitern beschreibt. B2E umfasst d ... weiterlesen
business to government : B2G
B2G steht für Business to Government, dem E-Commerce oder M-Commerce zwischen Unternehmen und öffentlichen Stellen. B2G umfasst den elektronischen Internethandel von Waren oder Dienstleistungen zwis ... weiterlesen
built to order : BTO
Built-to-order (BTO), häufig auch als Made-to-Order (MTO) bezeichnet, was auf Deutsch für "Fertigung nach Auftrag" steht, ist ein Produktionsverfahren von Unternehmen. Sobald ein bestätigter Auftrag ... weiterlesen
Barter
barter
Barter ist ein Kompensationshandel zwischen zwei Parteien. Die Transaktion wird nicht durch Geld ermöglicht, sondern durch einen Tauschhandel von Gütern oder Dienstleistungen, die gleichwertig sind. ... weiterlesen
Bricks and Clicks
bricks and clicks
Unter Bricks and Clicks versteht man Unternehmen mit physischen Geschäftsstellen (Bricks) und gleichzeitig einem Online-Shop (Clicks). Es handelt sich also um Firmen, die in ihrem Business-Modell eine ... weiterlesen
Business-Directory
business directory
Der Begriff Business Directory bezeichnet ein Unternehmens- oder Branchenverzeichnis. Ein solches Verzeichnis wird zumeist in verschiedene Kategorien eingeteilt wie Art der Unternehmung, Ort, Grösse ... weiterlesen
Business-Integration
business integration
Business Integration ist die Verbindung von verschiedenen Geschäftsfunktionen (Business Functions) zu einem integrierten Geschäftsprozess. Dies kann zwischen verschiedenen Firmen erfolgen oder auch ... weiterlesen
C-Business
collaborative business
Collaborative Business, C-Business, ist ein Gemeinschaftsgeschäft an dem alle in der Wertschöpfungskette einbezogenen Mitarbeiter und externe Unternehmen beteiligt sind. Mit dieser Geschäftsstrategi ... weiterlesen
consumer to administration : C2A
Beim E-Business finden Interaktionen zwischen Verbrauchern (Consumer), Unternehmen (Business), der öffentlichen Verwaltung (Administration) oder Regierungsstellen (Government) und Anwendungen (Appli ... weiterlesen
consumer to business : C2B
C2B bzw. C-to-B ist die Abkürzung für Consumer-to-Business. Es ist ein Begriff aus dem E-Business für elektronische Geschäftsbeziehungen zwischen Endkonsumenten (Consumer) und Unternehmen (Business) ... weiterlesen
consumer to consumer : C2C
Consumer to Consumer (C2C) ist die elektronische Interaktion zwischen zwei Verbrauchern oder Kunden, daher auch die Bezeichnung Customer to Customer (C2C). Beim Consumer-to-Consumer-Business kann ei ... weiterlesen
consumer to government : C2G
C2G steht für Consumer to Government oder Citizen to Government, also für ein E-Commerce-Modell zwischen Verbraucher und staatlichen Stellen, das über das Internet ausgeführt wird. Bei dieser Interakt ... weiterlesen
collaborative business intelligence : CBI
Collaborative Business Intelligence (CBI) ist eine Form von Collaborative Decision Making (CDM) in einem Unternehmen. Durch CBI-Software ist es möglich das Wissen aller Experten intern wie extern vo ... weiterlesen
call to action : CTA
Call to Action (CTA) ist eine Aufforderung zu einer Handlung, die im Online-Marketing eingesetzt wird. Dieses Anstoßen zu einer Aktion wird in der TV-, Print- und Online-Werbung zur Umsatzsteigerung ... weiterlesen
Callback
callback
Callback ist ein kostengünstiger Telefondienst für Mobil- und Festnetztelefonie, der von TK-Anbietern angeboten wird. Bei diesem Dienst schaltet der TK-Anbieter über einen Rückruf eine kostengünstig ... weiterlesen
Co-Shopping
Co-Shopping oder auch Power-Shopping genannt, ist eine Einkaufsform im E-Commerce. Die Idee ist dabei, dass sich mehrere Kunden zusammenschließen und das gleiche Produkt nachfragen. Ein solcher Geme ... weiterlesen
Commerce-Server
commerce server
Ein Commerce-Server ist ein Server, der die technologische Basis für eCommerce-Website und Electronic Shops darstellt. Er ermöglicht Online-Geschäftstransaktionen. Die Transaktionen erfolgen zumeist ... weiterlesen
Community-Commerce
community commerce
Community Commerce ist eine Form des E-Commerce. Eine Community bezeichnet eine virtuelle Gemeinschaft an Internetnutzern, die sich onlineviaChatrooms, Foren, Weblogs oder Social Networks wie Face ... weiterlesen
Competitive Intelligence
competitive intelligence
Competitive Intelligence ist der systematische Aufbau von Informationen über die relevanten Wettbewerber eines Unternehmens. Es umfasst die Definition, die Sammlung, die Analyse und die Aufbereitung ... weiterlesen
Cross-Plattform
cross platform
In der Informationstechnologie versteht man unter Cross-Plattform die Möglichkeit von Computer-Software auf verschiedenen Betriebssystemen (OS) anzuwenden. Zum Beispiel kann eine Cross-Plattform-Anw ... weiterlesen
Cross-Selling
cross selling
Cross Selling ist eine Vertriebsstrategie, bei der zum Verkauf des eigentlichen Produktes noch weitere komplementäre Produkte oder Dienstleistungen dazu verkauft werden. Diese Art von Verbundverkäuf ... weiterlesen
Customer Journey Map
customer journey map
Eine Customer Journey Map, was übersetzt für Kundenreisekarte steht, hat mit der deutschen Wortbedeutung nichts zu tun. Bei der Customer Journey Map geht es vielmehr die Art und Weise wie ein Kunde ... weiterlesen
Customizing
customizing
Customizing beschreibt die Anpassung von Produkten oder Services an individuelle Kundenwünsche. Sind Unternehmen in der Lage dies als Geschäftsmodell in großer Stückzahl zu tun, spricht man auch von ... weiterlesen
Cyber-Cash
cyber cash
Cyber-Cash wird durch diverse synonyme Begriffe wie Cyber-Money, Electronic Cash, Digital Money oder Cyber Currency beschrieben. Alle diese Begriffe beschreiben eine bargeldlose Zahlungsform im In ... weiterlesen
Cyber-Shop
cyber shop
Die Bezeichnung Cyber-Shop steht synonym für Online-Shop oder Electronic Shop (E-Shop). Es ist eine Website als virtuelle Einkaufsstätte. Der Online-Kunde kann sich über die Produkte und Dienstleist ... weiterlesen
Cybermoney
cyber money
Als Cybermoney wird virtuelles Geld, eine Kryptowährung, E-Geld oder andere Zahlungsmittel im Internet bezeichnet. Cybermoney ist Netzgeld im Gegensatz zu E-Geld, das auch als Zahlungsmittel mit Han ... weiterlesen
Digital Economy
digital economy
Digital Economy - auf Deutsch: digitale Wirtschaft - wird auch häufig synonym mit den Begriffen New Economy und Net Economy verwendet. Digital Economy ist ein globales Wirtschaftssystem, welches auf ... weiterlesen
Digital Payment System
digital payment system
Der Begriff Digital Payment System wird synonym zu Electronic Payment System oder E-Commerce Payment System benutzt. Digital Payment System ist ein elektronisches Bezahlsystem bei dem eine Finanzt ... weiterlesen
Direct Banking
direct banking
Bei Direct Banking, E-Banking oder E-Finance besteht eine unmittelbare Kundenbeziehung zwischen Bankkunde und Bank ohne eine physische Filiale. In den Anfängen von Direct Banking waren es Bank-Diens ... weiterlesen
E-Billing
electronic billing : eBilling
E-Billing steht für Electronic Billing und bezeichnet die Geschäftspraxis Rechnungen elektronisch an die Kunden zu leiten, im Gegensatz zu der herkömmlichen Weise Rechnungen per Post zu versenden. E ... weiterlesen
E-Commerce-Architektur
e-commerce architecture
Der Begriff E-Commerce-Architecture bezeichnet die Struktur eines E-Commerce-Geschäftsangebotes. Es umfasst Komponenten wie den Websiteaufbau inkl. Design und deren Funktionalitäten. Hier unterschei ... weiterlesen
E-Commerce-Server-Suite
e-commerce server suite
E-Commerce-Unternehmen haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten ihren kommerziellen Internetauftritt zu gestalten: Sie können sich dafür entscheiden eine eigene Lösung zu programmieren und damit versc ... weiterlesen
E-Contracting
electronic contracting : eContracting
Das E-Contracting bezeichnet die komplette elektronische Abbildung des Vertragsprozesses. Das E-Contracting dokumentiert von der ersten Angebotserstellung bis zur finalen Auftragserteilung den gesam ... weiterlesen
E-Customizing
electronic customizing
Das E-Customizing ist eine Form der personalisierten Produkt- und Dienstleistungen im Internet. Dieser Ansatz ermöglicht über digitale Technologien die kundenindividuellen Wünsche und Bedürfnisse in ... weiterlesen
E-Distribution
electronic distribution
E-Distribution oder auch Digitial Distribution genannt, beschreibt den Vertrieb digitaler Produkte und Inhalte direkt an den Käufer in elektronischer Form. Diese Vertriebsform kommt besonders oft im ... weiterlesen
E-Mail-Marketing
e-mail marketing
E-Mail-Marketing ist ein Teilgebiet des Online-Marketings und des Direct Digital Marketing (DDM) und umfasst alle Marketingmaßnahmen die auf den Einsatz von E-Mails beruhen. Formen des E-Mail-Market ... weiterlesen
E-Mall
electronic mall : eMall
Eine E-Mall ist eine besondere Form von E-Commerce-Angebot. Auf einer zentralen Website oder Plattform erhält der Kunde Zugang zu einer Vielzahl von unterschiedlichen Online-Markenauftritten und ent ... weiterlesen
E-Payment
electronic payment : ePayment
E-Payment steht für Electronic Payment und beschreibt die Ausführung von finanziellen Transaktionen über elektronische Medien wie das Internet. Ein System des papierlosen Transfers von Zahlungen i ... weiterlesen
E-Retailing
electronic retailing
E-Retailing oder auch Etailing genannt, ist der elektronische Einzelhandel im Internet. Es umfasst den Verkauf und die Distribution von Produkten und Dienstleistungen an Endkonsumenten, B2C. In dies ... weiterlesen
E-Ticketing
electronic ticketing : eTicket
E-Tickets sind elektronische Tickets, die herkömmliche Eintrittskarten oder Fahrkarten immer öfter ablösen. Eine große Verbreitung von papierlosen E-Tickets ist in der Reisebranche bei Airlines und ... weiterlesen
electronic commerce modelling language : ECML
Electronic Commerce Modelling Language (ECML) ist ein Web-Standard, der dem Online-Billing dient und das Online-Shopping stark vereinfacht. Der von der Internet Engineering Task Force (IETF) in RFC ... weiterlesen
Einkaufswagen
shopping cart
Virtueller Einkaufwagen, Shopping Cart, bei Amazon Shopping-Cart und Shopping-Basket sind die virtuellen Varianten eines Einkaufswagens und eines Warenkorbs. Sie ermöglichen dem Kunden während seine ... weiterlesen
First Mover Advantage
first mover advantage
First Mover Advantage ist eine zeitorientierte Wettbewerbsstrategie. Die Pionierunternehmen (First Mover) schaffen durch ihre frühe Präsenz in einem bestimmten Segment oder neuen Markt nachhaltige I ... weiterlesen
Group-Buying
group buying
Group Buying ist das gemeinsame Online-Shopping von mehreren Nutzern. Diese Art des Shoppings hat sich in den sozialen Netzwerken etabliert und hat eine soziale Komponente wie das Social-Shopping. B ... weiterlesen
host card emulation : HCE
Host Card Emulation (HCE) ist eine Technik für mobile Geldtransaktionen, M-Payment. Die HCE-Technik setzt auf die Emulation von verschiedenen und Identitäts- und Kreditkarten. Die Transaktion erfolg ... weiterlesen
Home-Shopping
home shopping
Der Begriff Home-Shopping bezeichnet das Einkaufen von Gütern des täglichen Bedarfs von Zuhause. Es ist eine besondere Einkaufsform und fällt in die Kategorie Distanzhandel, das bedeutet, der Kunde be ... weiterlesen
Internet open trading protocol : IOTP
Das InternetOpen Trading Protocol (IOTP) ist ein interoperables Framework für den elektronischen Handel, den E-Commerce. Das IOTP-Protokoll ist eine Weiterentwicklung des Open Trading Protocol (OTP) ... weiterlesen
Informations-Asymmetrie
information asymmetry
Information Asymmetry ist ein Begriff aus der Informationsökonomie und bezeichnet den Sachverhalt, dass Käufer und Verkäufer nicht über den gleichen Informationsstand verfügen. Daraus entstehen jewe ... weiterlesen
Inkubator
incubator
Ein Incubator oder auch Business Incubator genannt, ist ein Innovationscenter für neu zugründende Technologieunternehmen. Incubators sind häufig der Startpunkt bei der Neugründung von E-Commerce-Unt ... weiterlesen
Junk-Order
junk order
Junk-Orders sind bewusst irreführende Online-Bestellungen. Es handelt sich um Bestellungen in Online-Shops, die bewusst oder unbewusst mit falschen Adressdaten (Name oder Adresse) oder Zahlungsdaten ... weiterlesen
Kostentransparenz
cost transparency
Das Internet ermöglicht für jeden Internet-Nutzer eine Informationsvielfalt nie gekannten Ausmaßes. Diese praktisch grenzenlose Informationsverfügbarkeit führt zu einer erhöhten Cost Transparency, e ... weiterlesen
Kundenbindung
customer retention
Customer Retention (Kundenbindung) ist ein Begriff aus dem Customer Relationship Management (CRM). Ziel eines Unternehmens ist im Rahmen des CRM-Konzeptes einen einmal gewonnen Kunden aktiv an das U ... weiterlesen
Kundengewinnungskosten
customer application costs
Der Begriff Customer Acquisition Costs, Kundengewinnungskosten, ist eine Finanzkennzahl. Customer Acquisition Costs umfassen die Kosten, die ein Unternehmen aufwenden muss um einen neuen Kunden zu g ... weiterlesen
Kundenprofil
user profile
Ein Kundenprofil, User-Profile, ist eine Sammlung von Daten zu einem bestimmten Kunden bzw. Internetnutzer. Die Informationen können sich z.B. auf sozio-ökonomische Daten wie das Alter, Einkommen etc. ... weiterlesen
M-Payment
mobile payment : mPayment
Mobile Payment (M-Payment) ist eine elektronische Zahlungsform unter Verwendung von mobilen Endgeräten. Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones erlangt das M-Payment eine zunehmend höhere Be ... weiterlesen
M-Shopping
mobile shopping
Im Gegensatz zum Home-Shopping, bei dem von Zuhause aus Einkäufe getätigt werden, ist das Mobile-Shopping (M-Shopping) eine Einkaufsform, bei dem der Konsument jederzeit und ortsunabhängig einkaufen ... weiterlesen
manufacturer to manufacturer : M2M
Der Begriff Manufacturer-to-Manufacturer (M2M) - auf Deutsch: Produzent zu Produzent - ist ein Begriff aus dem E-Business. Er beschreibt einen Geschäftsansatz aus dem Bereich des Business-to-Busines ... weiterlesen
market to market : M2M
Market-to-Market (M2M) beschreibt Geschäftstransaktionen zwischen elektronischen Marktplätzen (EM). Elektronische Marktplätze tauschen Informationen, Dienstleistungen oder Güter aus und nutzen damit ... weiterlesen
Macropayment
macropayment
Wenn Micropayment das Bezahlen von kleinen Geldbeträgen im Internet darstellt, dann ist das Macropayment das Bezahlen von größeren Geldbeträgen mittels Kreditkarte oder Lastschrift. Die Betragsgrenz ... weiterlesen
Many-to-Many-Kommunikation
many to many
Das Internet kennt drei wesentliche Kommunikationsprinzipien: One-to-One, One-to-Many und Many-to-Many. In der frühen Phase der Entwicklung der Informationstechnologie beruhte die Kommunikation im ... weiterlesen
Micropayment
micropayment
Das Bezahlen von Dienstleistungen, Waren oder Content, der nur wenige Cent kostet, wird als Micropayment bezeichnet. Man spricht dann von Micropayment wenn angeklickte kostenpflichtige Artikel einer ... weiterlesen
Multi-Channel-Management
multi channel management
Das Multi-Channel-Management ist ein Begriff aus der Distributionspolitik. Das Multi-Channel-Management - zu Deutsch Mehrkanal-Vertriebsmanagement - bezeichnet die Koordination von verschiedenen Ver ... weiterlesen
NetBill
NetBill
NetBill ist ein von der amerikanischen Universität Carnegie Mellon entwickeltes Zahlungssystem für das Internet. Es wurde 1997 als eines der ersten elektronischen Zahlungssysteme für E-Commerce entw ... weiterlesen
online information exchange : ONIX
ONIX-Format
Online Information Exchange (ONIX) ist ein universelles, international benutztes Metadatenformat für Bücher. Mit dem ONIX-Format können Buchverlage und Herausgeber elektronische Informationen über B ... weiterlesen
order penetration point : OPP
Der Order Penetration Point (OPP) ist ein Begriff aus dem Supply Chain Management (SCM). Der Order Penetration Point bezeichnet einen bestimmten Zeitpunkt in der Prozesskette bei dem ein kundenspezi ... weiterlesen
open trading protocol : OTP
OTP-Protokoll
Mit dem Open Trading Protocol (OTP) gibt es einen Rahmen für elektronische Geschäftstransaktionen und den elektronischen Zahlungsverkehr. Da es verschiedene proprietäre Zahlungsverfahren gibt, wie b ... weiterlesen
Offline-Business
offline business
Offline-Business umfasst alle Geschäftsaktivitäten die unabhängig von elektronischen Medien oder dem Internet ablaufen. Es steht im Gegensatz zu Online-Business, mit Websites oder anderen elektronisch ... weiterlesen
One-Click-Shopping
one click shopping
Das One-Click-Shopping - auch mit 1-Click abgekürzt - ermöglicht Online-Kunden mit einem einzigen Mausklick ein Produkt zu kaufen. Die Methode wurde im Jahr 2000 von Amazon in den USA patentiert. An ... weiterlesen
Online-Billing
online billing
Für das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Web gibt es mehrere unterschiedliche Bezahlarten und Bezahlsysteme. Die verschiedenen Billing-Systeme reichen von der konventionellen, klassischen ... weiterlesen
Online-Geldbörse
online wallet
Online Wallet ist eine Sammelbezeichnung für Online-Zahlungssysteme. Solche Systeme werden auch mit E-Wallet, Online-Geldbörse, Digital Wallet oder Cyber-Wallet bezeichnet. Beispiele für Online-Zahl ... weiterlesen
Online-Marketing
online marketing
Das Online-Marketing bzw. auch Internet-Marketing, E-Marketing oder Web-Marketing genannt, umfasst alle elektronischen Marketingaktivitäten, die mit Hilfe des World Wide Web (WWW) ausgeführt werden ... weiterlesen
Online-Shop
online shop
Online-Shops sind Internetläden mit einem breiten oder selektiven Produktangebot. Sie sind Teil des E-Commerce und stellen das elektronische Pendant zu Verkaufsläden dar. Im Online-Shop kann sich de ... weiterlesen
Online-Shop-Ranking
online shop ranking
Besucherzahlen von Online-Shops werden regelmäßig gemessen und die Ergebnisse dann veröffentlicht. Dieses sogenannte Online-Shop-Ranking zeigt z.B. auf Monatsbasis oder Jahresbasis die Abfolge der O ... weiterlesen
Opt-Out
opt-out
Im Online-Business unterscheidet man zwischen Opt-in und Opt-out. Es handelt sich um Bestätigungskonzepte für Online-Kunden für die Annahme oder Verweigerung von Online-Marketing-Botschaften wie z.B ... weiterlesen
payment service provider : PSP
E-Commerce- und M-Commerce-Unternehmen bedienen sich für die Abwicklung des Zahlungsprozesses sogenannter Payment Service Provider (PSP). Dies ermöglicht es den Unternehmen, sich auf ihre Kernkompet ... weiterlesen
Parametric-Auction
parametric auction
Bei den E-Auctions im virtuellen Bieterraum gibt es diverse Auktionsarten. Diese unterscheiden sich hinsichtlich des Bieterverhaltens und der Zusammenfassung von Einzelgegenständen zu einem Gesamtpa ... weiterlesen
PayPal
PayPal
PayPal ist ein Bezahlsystem für das Online-Billing bei dem virtuelles Geld überwiesen wird. Bei diesem System haben Käufer und Händler ein Konto bei PayPal. Das Konto des Käufers wird durch Überweisun ... weiterlesen
Payment-Gateway
payment gateway
Ein Payment-Gateway ist eine Anwendungsdienstleistung für E-Commerce Unternehmen. Sie ist vergleichbar mit dem klassischen Point-of-SaleTerminal in einem stationären Geschäft. Der Payment-Gateway so ... weiterlesen
Power-Shopping
power shopping
Power-Shopping ist eine Einkaufsform im E-Commerce. Die Idee ist dabei, dass sich mehrere Kunden zusammenschließen und nach dem gleichen Produkt fragen. Ein solcher Gemeinschaftseinkauf hat das Ziel ... weiterlesen
Prosumer
prosumer
Prosumer ist eine Wortschöpfung aus Producer und Consumer, also aus Produzent und Konsument. Der Begriff steht für die Veränderung der klassischen Konsumentenrolle durch das Internet. Der Endkunde i ... weiterlesen
Revenue-Sharing
revenue sharing
Revenue-Sharing ist ein Abrechnungsmodell für eine Leistungserbringung. Es wird im Internet vor allem in Affiliate-Programmen angewendet. In diesen Internet-basierten Vertriebslösungen stellt ein An ... weiterlesen
S-Commerce
social commerce
Social Commerce, S-Commerce, kann als Symbiose von E-Commerce und Collaborative Commerce, C-Commerce, angesehen werden. Einerseits kommen die Mechanismen von Electronic Commerce zum Tragen, anderers ... weiterlesen
social business for collabaration and communicaion : SB4CC
Social Business for Communication and Collaboration (SB4CC) ist eine Kombination von Social Business und Unified Communication and Collaboration (UCC). SB4CC benutzt soziale Netzwerke und soziale ... weiterlesen
Ship-to-Order
ship to order
Ship-to-Order ist eine Produktionsstrategie, die im Onlinehandel häufig Anwendung findet. Das Produkt wird erst nach Auftragseingang durch den Kunden und nach seiner Auswahl der einzelnen Komponente ... weiterlesen
Shop-Hosting
shop hosting
Shop-Hosting ist eine Dienstleistung eines Service Providers und bietet dem Kunden die Möglichkeit einen Online-Shop im Internet zu betreiben. Dabei gibt es verschiedene Angebote mit unterschiedlichem ... weiterlesen
Social Business
social business
Social Business kennt verschiedene Geschäftsmodelle. Da ist das soziale Geschäftsmodell für ein wirtschaftliches Konzept, bei dem die Lösung von ökologischen und gesellschaftlichen Aufgaben im Vorde ... weiterlesen
Social-Shopping
social shopping
Ein erlebnisreiches Shopping verspricht Social-Shopping. Bei diesem Web-Einkaufsdienst können sich Web-User aktiv einbringen, sich austauschen, gegenseitig beraten und gegebenfalls für ihr Einbringe ... weiterlesen
time to market : T2M
Time to Market (T2M) ist die Zeit von der Entwicklung eines Produktes bis zu dessen Vermarktung. Diese Zeitspanne kann durch fertige Chiplösungen verkürzt werden, wodurch ein Produkt einen zeitliche ... weiterlesen
Trusted Shop
trusted shop
Trusted-Shops ist ein Gütesiegel für Online-Shops und Online-Dienstleistungen. Es wird an Online-Unternehmen vergeben, die entsprechend zertifiziert sind. Trust (Vertrauen) und Satisfaction (Kundenz ... weiterlesen
universal business language : UBL
Die Universal Business Language (UBL) ist eine von der Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS) spezifizierte Programmiersprache für Electronic Business (eBusines ... weiterlesen
universal description, discovery and integration : UDDI
UDDI-Protokoll
Universal Description, Discovery and Integration (UDDI) ist ein Beschreibungsstandard für den elektronischen Handel im Internet, das von IBM, Microsoft und Ariba entwickelt und zur Standardisierung ... weiterlesen
Up-Selling
up selling
Up-Selling ist eine Verkaufsstrategie, um Kunden höherwertigere Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, als ursprünglich von ihnen geplant. In Online-Shops erfolgt dies z.B. durch die Abbildung v ... weiterlesen
User-Tracking
user tracking
User-Tracking oder auch Webtracking bezeichnet das Nachvollziehen des Benutzerverhaltens von Internetnutzern. Beim User-Tracking werden die Cookies und Logfiles analysiert und daraus Rückschlüsse ge ... weiterlesen
value added reseller : VAR
Wiederverkäufer
Ein Value Added Reseller (VAR) bezeichnet einen Wiederverkäufer, der dem ursprünglichen Produkt oder der ursprünglichen Dienstleistung einen Mehrwert hinzufügt. Dies können zusätzliche Komponenten s ... weiterlesen
Virtuelles Shopping
virtual shopping
Unter Virtual Shopping versteht man Shopping-Simulationen mittels elektronischer Medien. Shopper haben die Möglichkeit in einem virtuell aufgebauten Geschäft einzukaufen. Fortschrittliche Handelsunt ... weiterlesen
Web Controlling
web controlling
Web Controlling beschäftigt sich mit der Analyse und Kontrolle von wesentlichen Key Performance Indicators (KPI) von Webseiten, z.B. der Click-Through Rate (CTR), Verweildauer oder Konversionsrate. ... weiterlesen
Wertschöpfungskette
value chain
Die Wertschöpfungskette, Value Chain, ist ein strategischer Ansatz, der die relevanten Tätigkeiten in einem Wertschöpfungsprozess analysiert und der Wertekette zuordnet. Das Konzept der Value Chain ... weiterlesen
electronic supply chain management : eSCM
Das Konzept des Electronic Supply Chain Managements (eSCM) kombiniert den Strategieansatz des E-Business mit dem Strategieansatz des Supply Chain Managements (SCM). Die Möglichkeiten des E-Business ... weiterlesen