Online-Billing

Für das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Web gibt es mehrere unterschiedliche Bezahlarten und Bezahlsysteme. Die verschiedenen Billing-Systeme reichen von der konventionellen, klassischen Bezahlerei mittels Lastschrift, Überweisung, Nachnahme oder über die Kreditkarte und PayPal bis hin zu modernen Ansätzen des Online-Lastschriftverfahrens (OLV) mit verschlüsseltem Secure Socket Layer (SSL). Darüber hinaus sind Paysafe-Cards und Payment-Dienstleistern zu nennen, die die komplette Zahlungsabwicklung zwischen dem Kunden und den unterschiedlichen Payment-Systemen übernehmen.


Da es sich in vielen Fällen um Kleinstbeträge handelt, spielt beim Online-Billing auch die Abrechnung mittels Micropayment eine wesentliche Rolle, da ein Lasteinzug oder eine Überweisung für diese Kleinstbeträge unwirtschaftlich ist.

Es gibt verschiedene herstellerspezifische Billing-Systeme wie das Apple Pay von Apple als kontaktloses Bezahlverfahren in Geschäften oder Restaurants oder das T-Pay von der Telekom, mit dem das Online-Shopping auch über die Telefonrechnung abgerechnet werden kann. Andere Systeme setzen auf die weit verbreitete EC-Karte, auf die vor dem Shopping ein Betrag geladen werden muss, oder auf spezielle Pay-Karten. Erfolgt das Online-Shopping über eine EC-Chipkarte, benötigt der Kunde allerdings ein Karten-Lesegerät.

Anders arbeitet die Paysafecard von der gleichnamigen Firma. Mit dieser Karte und dem darauf gedruckten 16-stelligen Code kann der Kunde in den E-Shops einkaufen, die die Paysafecard akzeptiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Online-Billing
Englisch: online billing
Veröffentlicht: 18.09.2014
Wörter: 212
Tags: #Online-Business
Links: Apple pay, Code, EC-Karte, Micropayment, OLV (Online-Lastschriftverfahren)