Junk-Order

Junk-Orders sind bewusst irreführende Online-Bestellungen. Es handelt sich um Bestellungen in Online-Shops, die bewusst oder unbewusst mit falschen Adressdaten ( Name oder Adresse) oder Zahlungsdaten (Bankinformationen oder Kreditkarte) eingegeben werden. Manchmal auch mit korrekten Daten von anderen Personen, die gar keine Bestellung wünschen. Diese Art von Bestellungen verursachen enormen Aufwand durch die Abklärungen, Retouren etc. und führen letztlich nicht zu wirklichen Umsätzen. Die E-Commerce Unternehmen sind mit einer wachsenden Zahl an "Spaßbestellern" konfrontiert. Die Firmen versuchen mit schwarzen Listen oder Plausibilitätschecks Junk Orders entgegenzuwirken.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Junk-Order
Englisch: junk order
Veröffentlicht: 04.09.2018
Wörter: 89
Tags: #Online-Business
Links: Adresse, Aufwand, blacklist, Daten, E-Commerce