S-Commerce

Social Commerce, S-Commerce, kann als Symbiose von E-Commerce und Collaborative Commerce, C-Commerce, angesehen werden. Einerseits kommen die Mechanismen von Electronic Commerce zum Tragen, andererseits der gemeinschaftliche Handel von C-Commerce.

S-Commerce benutzt die soziale Interaktion der Teilnehmer von Social Networks und unterstützt den Kaufinteressenten in seiner Kauf- oder Verkaufsentscheidung, vergleichbar dem Social-Shopping. S-Commerce nutzt Social Media und Social Networks und deren Teilnehmer für den elektronischen Handel.

E-Commerce-Varianten

E-Commerce-Varianten

Beim Social Commerce werden Kaufentscheidungen einzelner Personen durch Kauf- und Produktempfehlungen, durch Kommentare aus Foren und Communities, durch Social Media Optimization (SMO) oder durch soziale Beispiele beeinflusst. Der Unterschied zum Social-Shopping ist darin zu sehen, dass sich Social Commerce auf gemeinschaftliche Netzwerke, Collaborative Networks, Social Shopping hingegen als gemeinschaftliche Aktion von Online-Shoppern gesehen werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: S-Commerce
Englisch: social commerce
Veröffentlicht: 09.06.2012
Wörter: 123
Tags: #Online-Business
Links: C-Commerce, Community, E-Commerce, Interaktion, Netzwerk