Notebook

Ein Notebook ist ein Notizbuch-Computer, ein akkubetriebener Klein-PC mit aufklappbarem Bildschirm in der Größe eines DIN A4-Blattes mit nur wenigen Zentimetern Höhe. Diese Gerätekategorie hat die etwas größeren und daher etwas sperrigeren Laptops abgelöst.


Ein Notebook verfügt über eine Leistungsstärke wie ein Desktop-PC, er hat eine eigene Tastatur, Miniatur-Festplatte und DVD-Laufwerk, Lautsprecher und ein eigenes Display, meistens kommen TFT-Displays oder OLED-Displays mit einer Größe von 12" oder 16" zum Einsatz. Einige Ausführungen haben ein 16:9-Display mit einer Größe von über 18" und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Kleinere Notebooks werden als Subnotebooks, noch kleinere als Netbooks bezeichnet. Die Displays von Subnotebooks haben eine Größe von 10" bis 13", die von Netbooks liegen unter 10".

Leistungsstarke, energieeffiziente CPUs

Ausführungsformen von tragbaren 
   Computern

Ausführungsformen von tragbaren Computern

Notebooks sind mit leistungsstarken, speziell für den mobilen Einsatz entwickelten Zentraleinheiten (CPU) ausgestattet. Das können Prozessoren mit geringer Leistungsaufnahme sein, wie ULV-Prozessoren, Doppelkernprozessoren oder auch Vierkernprozessoren wie der Core i7, von Intel. Andere arbeiten mit dem Pentium oder dem Celeron von Intel, wieder andere mit dem Phenom, Turion oder Athlon von AMD. Die Taktfrequenzen der CPUs liegen zwischen 1 GHz und über 3 GHz, die Werte für das Thermal Design Power (TDP) reichen von einige wenigen Watt bis über 100 W, die für die Rechenleistung erreichen zwischen 5.000 bis über 150.000 Dhrystone MIPS (DMIPS).

Neben den leistungsfähigen Prozessoren mit mehr oder weniger großen Caches, gehören große Arbeitsspeicher mit Double Date Rate (DDR) und Speicherkapazitäten von 4 GB und mehr zur Grundausstattung, ferner Festplatten von mehreren hundert Gigabyte und mehr und ein DVD-Laufwerk. An Schnittstellen sind sie in aller Regel mit mehreren USB-Schnittstellen, Firewire, PC-Card-Slots und einige auch mit anderen Schnittstellen wie dem High Definition Multimedia Interface (HDMI) ausgestattet. Für die Kommunikation gibt es neben den drahtgebundenen USB- und Ethernet-Schnittstellen, Funkverbindungen mit WLANs nach 802.11 und Bluetooth. Einige Notebooks haben bereits integrierte Modems für UMTS.

Notebooks für Mobile Computing

Notebook mit 16:10-Display, Foto: Asus

Notebook mit 16:10-Display, Foto: Asus

Notebooks arbeiten mit einem Standard-PC-Betriebssystem und können auch Audio, Grafik und Video wiedergeben. Für die Grafikdarstellung haben die Geräte eine On-Board- oder Shared-Memory-Grafikkarte, wobei letztere Speicherplatz des Arbeitsspeichers nutzt. Bei der Wiedergabe von hochauflösendem Video oder von Computerspielen können spezielle Grafikkarten mit großem Arbeitsspeicher mit Graphics Double Data Rate (GDDR) genutzt werden.

Eingesetzt werden die Batterie- oder Netz-betriebenen Notebooks im Mobile Computing und als mobiles Büro mit mobilem Internet. Diese Anwendungen werden durch Centrino, einer Intel-Initiative, unterstützt. Die Einsatzbereiche für Notebooks reichen vom mobilen Office mit direktem Zugriff auf das Unternehmensnetz über den Zugang zum Internet bis hin zu mobilen Empfangseinrichtungen für Digital-TV. Diese Applikationen, die unter der Bezeichnung "Überall-Fernsehen" stehen, werden durch TV-PC-Cards und USB-Empfänger unterstützt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Notebook
Englisch: notebook
Veröffentlicht: 08.11.2013
Wörter: 459
Tags: #Mobile Computer
Links: 1.080 Zeilen, ASP (Arbeitsspeicher), Athlon, Audio, Auflösung