Mini-Festplatte

Miniatur-Festplattenlaufwerke werden in Laptops und Notebooks eingesetzt aber auch als externe Speicher für Kleincomputer, Handhelds, Camcorder, MP3-Player usw. verwendet. Mini-Festplatten haben Durchmesser von 3,5", 2,5", 1,8", 1,3", 1,0" und 0,85". Die Bauhöhen von Miniatur-Festplatten sind in Half Height mit 41 mm, in Low Profile mit 25,4 mm und in 5-mm-Technologie ausgeführt. Zur Erhöhung der Speicherdichte arbeiten sie mit Perpendicular Magnetic Recording (PMR).


Die 3,5"-Festplatten arbeiten mit Umdrehungsgeschwindigkeiten von 5.400, 7.200, 10.000 und 15.000 U/min und bieten Speicherkapazitäten von über 1.000 GB. Die kleineren 2,5"-Festplatten haben Umdrehungsgeschwindigkeiten von 4.200 U/min, 5.400 U/min, 7.200 und 10.000 U/min und Speicherkapazitäten von über 100 GB. Die mittleren Zugriffszeiten liegen bei etwa 4 ms, die Datentransferraten reichen bis zu 100 MB/s.

0,85'-Mini-Festplatte 
   von Toshiba

0,85'-Mini-Festplatte von Toshiba

Die 1,8"-Festplatten gibt es mit Speicherkapazitäten von bis zu 250 GB. Das einer Speicherdichte von 378 GB/qinch. Über die Micro-SATA-Schnittstelle werden Datentransferraten von 3 Gbit/s realisiert.

1,8'-Mini-Festplattenlaufwerk von Toshiba

1,8'-Mini-Festplattenlaufwerk von Toshiba

Miniatur-Festplatten gibt es für den Einbau in Notebooks und Laptops, als mobile leistungsfähige Speicher für Handhelds, Camcorder oder MP3-Player und in Form einer Speicherkarte für den Einsatz in die PC-Card, wie der Microdrive von IBM.

Die 1"-Festplatte besticht durch ihre geringen Abmessungen, die nur 40 x 30 x 5 mm betragen und Speicherkapazitäten von weit über 10 GB bieten. Die mit 0,85" derzeit kleinste Festplatte hat ein Gewicht von unter 10 Gramm und Abmessungen von 32 x 24 x 5 mm. Ihre Speicherkapazität liegt bei 10 GB, was einer Speicherdichte von ca. 200 Gbit/Quadratzoll entspricht.

2,5'-Mini-Festplattenlaufwerk in Einbauversion

2,5'-Mini-Festplattenlaufwerk in Einbauversion

Bei eingebauten Mini-Festplattenlaufwerken erfolgt die Verbindung über Integrated Drive Electronics (IDE) oder Enhanced Integrated Drive Electronics (EIDE), aber auch über Ultra-SCSI, FC-Schnittstelle oder das Serial Attached SCSI (SAS), bei externem Anschluss über Firewire oder die USB-Schnittstelle. In beiden Konfigurationen werden Datenübertragungsraten von 10 MB/s erreicht, bei FireWire und USB je nach Laufwerk bis zu max. 50 MB/s.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mini-Festplatte
Englisch: mini hard disk
Veröffentlicht: 01.09.2015
Wörter: 299
Tags: #Disketten, Festplatten
Links: Anschluss, Camcorder (camera recorder), Datentransferrate, EIDE (enhanced integrated drive electronics), Festplatte