Celeron

Der Celeron ist eine von Intel entwickelte Zentraleinheit (CPU), eine abgespeckte Version des Pentium II und III mit einem L2-Cache von 256 KB. Die Taktrate liegt in der ersten Version zwischen 260 MHz und 530 MHz, in einer 1999 verbesserten Version mit neuem Prozessorkern zwischen 500 MHz und 1 GHz und in der 2002 vorgestellten Version beträgt die Taktrate bis zu 1,8 GHz. Darüber hinaus wurde 2003 eine Version mit einer Taktrate von 2,8 GHz entwickelt.


Die Integrationsdichte entspricht der ELSI-Technologie mit einer Strukturbreite von 130 nm. Der Frontside Bus (FSB) arbeitet mit einer Taktrate von 533 MHz. Der Celeron hat kein Hyperthreading und stellt eine preiswerte Alternative zu anderen Intel-CPUs dar.

Celeron-Prozessor von Intel

Celeron-Prozessor von Intel

Celerons gibt es in den verschiedensten Ausführungen für Desktops und Notebooks, mit unterschiedlichen Versorgungsspannungen, Taktfrequenzen, Thermal Design Power (TDP), L2-Caches, Front Side Bus (FSB) und Datentransferraten. Außerdem gibt es Celerons als Ultra Low Voltage, (UVL)- und Consumer Ultra Low Voltage, CULV-Prozessoren.

http://ark.intel.com/

Informationen zum Artikel
Deutsch: Celeron
Englisch: Celeron
Veröffentlicht: 15.09.2009
Wörter: 155
Tags: #Intel CPUs
Links: Bus, CPU (central processing unit), CULV-Prozessor, Datentransferrate, Desktop