Konvergenz

Die OECD hat in ihrem Report "Towards a Global Information Society" den Prozess der Konvergenz ausführlich beschrieben. Danach geht es bei der Konvergenz um das Zusammenwachsen der Nachrichtentechnik, Informatik und der Medien, die auf einer interaktiven multimedialen Plattform vereinigt werden. Andere Interpretationen beziehen sich auf dedizierte Techniken und Dienste. Differenzierte Ansätze sind in der Global Information Infrastructure (GII), in IP Multimedia Subsystems (IMS) und in der Fixed Mobile Convergence (FMC) umgesetzt.


  1. In der Informationstechnologie versteht man unter Konvergenz das Zusammenwachsen der IT-Techniken mit den Kommunikationstechniken und der Telekommunikation.

    Prozess der Konvergenz nach dem Modell der OECD

    Prozess der Konvergenz nach dem Modell der OECD

    Das bedeutet die Integration von Kommunikationsdiensten wie der Datenkommunikation mit Telekommunikationsdiensten wie der Mobilkommunikation, der Integration von Übertragungstechniken und von Medieninhalten, so dass Texte, Grafiken, Audio und Video über alle Medien übertragen werden können.
  2. Unter der Konvergenz von Netzen versteht man die Fähigkeit, Kommunikationsmedien mit unterschiedlichen Übertragungstechniken zusammen zu führen. So können lokale Netze (LAN) mit Stadtnetzen (MAN) und Weitverkehrsnetzen (WAN) zusammenwachsen, Festnetze und Mobilfunknetze, Individualnetze und Verteilnetze, Leitungsvermittlung kann mit Datenpaketvermittlung konvergieren, Sprachnetze mit Datennetzen, Corporate Netze mit IP-Netzen oder private Netze mit VPNs.
  3. Unter Konvergenz der Dienste versteht man das Zusammenwachsen der Informations- und Kommunikationstechnik und der vielen unterschiedlichen Dienste, wie von Sprache, Daten und Video, Computer und Computer-Telefonie-Integration (CTI), Internet und Fernsehen, Individual- und Verteilkommunikation, ode rGeschäftsprozesse und E-Business.
  4. Beim Internetworking versteht man unter Konvergenz die Fähigkeit eines Routing-Verfahrens, nach einer Netzänderung möglichst schnell in den stabilen Betriebszustand zurückzukehren. Diese Funktion wird in der Regel in Abhängigkeit von den im Netz vorhandenen Routern, der Topologie und dem eingesetzten Rekonfigurationsverfahren betrachtet, da die Konvergenzzeit mit steigender Router-Anzahl wächst und bei bestimmten Protokollen wie dem Spanning-Tree-Protokoll extrem hoch ist.
  5. Von Medienkonvergenz spricht man, wenn unterschiedliche Medien in der Darstellung konvergieren. So sind Audio und Video im Fernsehen miteinander verbunden, ebenso könnten Interaktionen und Animationen zusammenwachsen.
  6. In Kathodenstrahlröhren spricht man von Konvergenz wenn die drei Elektronenstrahle für Rot, Grün und Blau so angeordnet sind, dass sie ausschließlich ihre Farbphosphore ansprechen und bei gleichzeitiger Aktivierung einen weißen Bildpunkt erzeugen. Gleiches gilt für Röhrenprojektoren.
Die weitergehende Konvergenz, bei der die Ressourcen der Rechner, Speicher mit ihrer Infrastruktur, der Netzwerke und Virtualisierungen miteinander integriert werden, nennt man Hyper-Konvergenz.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Konvergenz
Englisch: convergence
Veröffentlicht: 07.02.2016
Wörter: 382
Tags: #Internetworking-Strukturen #Displays
Links: Animation, Audio, Blau, Computer, CTI (computer telephony integration)