Kathodenstrahlröhre

Kathodenstrahlröhren (CRT), allgemein auch als Elektronenstrahlröhren bezeichnet, sind die Komponenten auf denen das Bild dargestellt wird. Es handelt sich also um die zentrale Darstellungskomponente von Bildschirmen, Monitoren und Fernsehern.


Elektronenstrahlröhren bestehen aus einem emittierenden System, der Kathode, die den Elektronenstrahl erzeugt, einem Fokussier- und Ablenksystem, in dem der Elektronenstrahl gebündelt und in vertikaler und horizontaler Richtung abgelenkt wird, dem Beschleunigungssystem und dem Leuchtschirm. Das Beschleunigungssystem sorgt dafür, dass der Elektronenstrahl mit einer bestimmten Geschwindigkeit auf den Leuchtschirm trifft und dort eine Lichtemission auslöst. Der Leuchtschirm ist mit Phosphor beschichtet, das beim Auftreffen von Elektronen Licht aussendet.

Der erläuterte Aufbau bezieht sich auf Monochrom-Bildschirme, bei Farbbildschirmen ist der Aufbau in dreifacher Ausführung vorhanden, da die Elektronenstrahlen für die Farben Rot (R), Grün (G) und Blau (B) einzeln erzeugt, in der Helligkeit gesteuert, fokussiert und abgelenkt werden. Alle Farb-Elektronenstrahlröhren arbeiten mit additiver Farbmischung nach dem RGB-Farbmodell.

Aufbau 
   einer Farb-Kathodenstrahlröhre (CRT)

Aufbau einer Farb-Kathodenstrahlröhre (CRT)

Der Leuchtschirm der Farbbildschirme unterscheidet sich von den Monochrom-Bildschirmen. Er besteht aus einzelnen Farbphosphoren, die punkt- oder streifenförmig über den Leuchtschirm verteilt sind. Dabei darf der Elektronenstrahl für eine bestimmte Farbe auch nur das entsprechende Farbphosphor treffen. Dies wird durch eine Maske sicher gestellt, die unmittelbar hinter der Leuchtschicht angebracht ist. Diese Maske hat je nach Verfahren kleine Löcher, man spricht dann von der Lochmaske, kleine Schlitze oder sie besteht aus dünnen Streifen, genannt die Streifenmaske, die als Trinitron-Röhre bekannt ist.

Lochmaskentechnik

Lochmaskentechnik

Die meisten Darstellungsverfahren arbeiten mit Rasterdarstellung. Dabei tastet der Elektronenstrahl den Leuchtschirm periodisch ab und zwar zeilenweise von links nach rechts und bildweise von oben nach unten. Die Darstellung auf dem Leuchtschirm erfolgt durch Helligkeitssteuerung. Die Trägheit des menschlichen Auges und das Nachleuchten der Phosphore kommt dabei dem menschlichen Empfinden zugute.

Ein andere Displaytechnik, die ebenfalls mit emittierenden Elektronen arbeitet, ist das SED-Display, bei dem es sich allerdings um einen Flachbildschirm handelt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Kathodenstrahlröhre
Englisch: cathode ray tube - CRT
Veröffentlicht: 12.12.2008
Wörter: 320
Tags: #Displays
Links: Bild, Blau, Farbe, Farbmischung, Flachbildschirm