Prozess

In der IT-Technik besteht ein Prozess aus mehreren aneinander gereihten Aktionen, die von einem Programm ausgeführt werden. Diese Prozesse können zeitlich nacheinander im Time-Sharing als Teilprozesse abgearbeitet werden und bilden in ihrer Summe den gesamten Prozess.

Jeder Prozess oder Teilprozess ist durch seinen zeitlich veränderten Zustand gekennzeichnet. Bezogen auf einen Informationsprozess bedeutet das, dass Informationen zwischen dem Anfangs- und dem Endzustand durch ein Informationssystem resp. durch Programme eine Zustandsänderung erfahren. Ein Prozess kann aktiv sein, bereit zur Bearbeitung, oder sich in einem wartenden Zustand befinden.

Zuordnung von Prozessen und Programmen

Zuordnung von Prozessen und Programmen

Laufen die Prozesse an mehreren Stationen, die über Netzwerken miteinander gekoppelt sind, so handelt es sich um verteilte Prozesse, bei dem mehrere Mitarbeiter gemeinsam die gestellte Aufgabe lösen. Entsprechende Plattformen werden mit dem Distributed Component Object Model (DCOM) oder der Common Object Request Broker Architecture (CORBA) zur Verfügung gestellt.

Programme können ein oder mehrere Prozesse abarbeiten. Werden gleichzeitig mehrere Prozesse bearbeitet, spricht man von parallelen Prozessen.

Werden Prozesse automatisiert, dann handelt es sich um Prozessautomatisierung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Prozess
Englisch: process
Veröffentlicht: 07.12.2019
Wörter: 173
Tags: IT-Grundlagen
Links: active, CORBA (common object request broker architecture), DCOM (distributed component object model), Information, Informationssystem