Klangqualität

Klangqualität basiert auf dem subjektiven Empfinden von Zuhörern und ist abhängig von vielen unterschiedlichen Faktoren. Das subjektive Empfinden wird durch objektive Kriterien bestätigt. Faktoren, die die Klangqualität beeinflussen, liegen in der Aufnahmequalität, der Qualität der Verstärker und Filterkomponenten und im Raumklang, der im Wesentlichen durch die Raumgröße und dessen Reflexionsverhalten, durch die Qualität und den Frequenzbereich der Lautsprecher, deren Anordnung und Aufstellung bestimmt wird.


Die Klangqualität wird von der Tonaufnahme und deren Abtastrate, der Qualität der Audiokompression, den Verstärker- und Übertragungskomponenten wie dem Audioverstärker, dem Leistungsverstärker und deren Verstärker-Klassen und den Lautsprecherkabeln bestimmt. Was die Abtastrate betrifft, so wird die Klangqualität durch diese und die benutzte Audiokompression wesentlich beeinflusst. MP3 und die AAC-Kompression zeigen einige Qualitätseinschränkungen. Daneben gibt es komprimierte Dateiformate mit besseren Qualitätseigenschaften. Hier sind zu nennen die AC-3-Audiokompression, das DTS-Audiodateiformat und der Flac-Codec. Allerdings ist anzumerken, dass die Abtastrate von 44,1 kHz für CDs qualitätsmäßig nicht mit den höheren Abtastraten von 96 kHz und 192 kHz, wie sie in DVD-Audio und Dolby-Surround benutzt wird, mithalten kann.

Objektive und messbare Kriterien für die Klangqualität sind der hörbare Frequenzbereich, das Laufzeitverhalten der verschiedenen Frequenzen, der daraus entstehende Nachhall sowie die Nachhallzeit, die Reflexionen, Diffusionen und Absorptionen bestimmter Frequenzbereiche.

Für die empfundene Klangqualität sind letztendlich die Raumakustik und das Soundsystem entscheidend. Vielkanalige Wiedergabemöglichkeiten mit Hoch-, Mittel- und Tieftönern, mit front-, rück- und deckenseitigen Lautsprechern und mit Surroundklang zeugen von eindrucksvollen Entwicklungen. Beispiele hierfür sind Dolby-Digital und der Digital Theatre Sound (DTS).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Klangqualität
Englisch: sound quality
Veröffentlicht: 12.03.2019
Wörter: 271
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: AAC (advanced audio coding), Absorption, Abtastrate, AC-3 (audio code number 3), Audiokompression