Surround

Unter Surround versteht man eine akustische Wiedergabetechnik mit der Raumklang nachgebildet wird. Es handelt sich um eine mehr- oder vielkanalige Wiedergabe, bei der auch der Bereich seitlich und hinter und - bei bestimmten Verfahren auch über - den Zuhörern durch Lautsprecher ausgeschallt wird. Die seitlichen und rückwärtigen Signale vermitteln in Verbindung mit weiteren Lautsprechern einen verbesserten Raumklang.


Surround-Konfigurationen können sich aus den vorderen Lautsprechern, dem linken und rechten Centerlautsprecher, dem Centerlautsprecher, den seitlichen und rückseitigen Lautsprechern sowie den Tieftönern zusammen setzen. Die Angabe der Konfiguration erfolgt in der Nomenklatur: Lautsprecherboxen. Bassreflexboxen. So sagt eine 5.1-Konfiguration aus, dass das Surroundsystem fünf Lautsprecherboxen und einen LFE-Kanal für einen Subwoofer hat, die folgendermaßen angeordnet sind: Center, Center links und rechts, rückseitige links und rechts und eine Bassreflexbox.

Lautsprecheranordnung von Dolby-Digital 5.1

Lautsprecheranordnung von Dolby-Digital 5.1

Eingesetzt wird die Surround-Technik in Kinos und Heimkinos. Als Verfahren stehen Dolby-Digital, Dolby-Surround, Digital Theatre Sound (DTS), Sony Dynamic Digital Sound (SDDS), Tomlinson Holman Experiment (THX) und MPEG-Surround zur Verfügung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Surround
Englisch: surround
Veröffentlicht: 17.09.2017
Wörter: 168
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: Bassreflexbox, Dolby-Digital, Dolby-Surround, DTS (digital theatre sound), Heimkino