Objektiv

Ein Objektiv ist ein Linsensystem einer Kamera, das den Lichteinfall und die Brennweite bestimmt. Ein solches System besteht aus mehreren Linsen über die das Aufnahmeobjekt in einem festen oder variablen Abbildungsmaßstab auf den Film oder den Bildsensor projiziert wird.

Kompaktkameras mit festen Linsensystemen haben eine feste Brennweite. Anders ist es bei Kameras mit Wechselobjektiven, bei denen die Brennweite der Objektive an das Aufnahmemotiv angepasst werden können. Neben dem Normalobjektiv, dessen Brennweite dem des menschlichen Blickwinkel entspricht, gibt es das Teleobjektiv, das Weitwinkelobjektiv und das Zoomobjektiv mit variierbarer Brennweite. Der Lichteinfall durch das Linsensystem wird über die Blende geregelt. Die Blende wird im Moment der Aufnahme für die Belichtungszeit geöffnet, so dass das Licht auf den Film oder den Bildsensor fallen kann. Die Blendenöffnung wird durch die Blendenzahl bestimmt. Sie kann größer oder kleiner sein und bestimmt zusammen mit der Belichtungszeit den Lichteinfall auf das lichtsensitive Element.

Der maximale Lichteinfall erfolgt bei der größtmöglichen Blendenöffnung. Diese wird durch Öffnungsverhältnis, dem Kehrwert der Blendenzahl, angegeben und entspricht der Lichtstärke des Objektivs.

Reklame: Alles rund um Digitalkamera.
Informationen zum Artikel
Deutsch: Objektiv
Englisch: lens
Veröffentlicht: 13.05.2020
Wörter: 182
Tags: Digitalkameras
Links: Bildsensor, Blende, Blendenzahl, Brennweite, Licht