Tag-Übersicht für Speicherkarten

Verwandte Tags: #Speicher
74 getagte Artikel
access condition : AC
Zugriffsbedingung
Die Bezeichnung Access Condition (AC) wird in Smartcards verwendet. Bei den Zugriffsbedingungen geht es darum, wie das Chipkarten-Betriebssystem (COS) auf das Dateisystem zugreift und welche Zugri ... weiterlesen
answer to reset : ATR
Answer To Reset (ATR) ist eine Bytefolge von einer Chipkarte an das Kartenlesegerät nach dem Reset. Die ATR-Anweisung umfasst mehrere Parameter für die Kommunikation zwischen Chipkarte und Chipkarte ... weiterlesen
B1-Technologie : B1
B1 technology
B1 ist eine von der Deutschen Telekom entwickelte, intelligente Standardschnittstelle für Chipkarten. Die Schnittstelle, die nach ISO 7816-4 spezifiziert ist, soll den Betrieb von unterschiedlichen Ch ... weiterlesen
compact flash card : CF
Compact-Flash-Karte
Compact-Flash-Karten (geschützte Schreibweise: CompactFlash) sind kleine Speicherkarten mit Abmessungen von 36,4 mm x 42,8 mm, bei Dicken von 3,3 mm (Typ I) und 5,0 mm (Typ II). Diese Karten gibt es ... weiterlesen
CFast-Karte
CFast ist eine Variante der Compact-Flash-Karte, die sich durch extrem hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten auszeichnet. Die von der CompactFlash Association (CFA) spezifizierte Speicherkarte err ... weiterlesen
card holder verification : CHV
Das Merkmal Card Holder Verification (CHV) kennzeichnet die Authentifizierung des Besitzers einer Smartcard oder einer SIM-Karte. Dabei handelt es sich normalerweise um die persönliche Identifikatio ... weiterlesen
close coupling integrated chip card : CICC
CICC-Karte
Bei den kontaktlosen Chipkarten unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Typen, die sich ausschließlich durch den Abstand vom RFID-Lesegerät unterscheiden: die Close Coupling Integrated Chip Ca ... weiterlesen
card loading signal : CLS
Zusammenhang der Magnetkartensignale Magentkarten haben drei getrennte Magnetspuren. Jede einzelne Spur hat drei eigene Signale: Das Card Loading Signal (CLS), den Read Clock Pulse (RCP) und den R ... weiterlesen
Chipkarte
chip card
Chipkarte ist der Oberbegriff für verschiedenste Plastikkarten, die Mikrochips für die Datenspeicherung haben und eventuell mit einer eigenen Zentraleinheit (CPU) ausgestattet sind. Die Chipkarten, ... weiterlesen
design rules for camera file system : DCF
DCF-Dateistruktur
Die Design Rules for Camera File System (DCF) sind von der Japan Electronic Industry Development Association (JEIDA) entwickelte Standards für ein Dateiformat, in dem die Namenskonventionen und Ve ... weiterlesen
differential power analysis : DPA
Ebenso wie die Simple Power Analysis (SPA) ist die Differential Power Analysis (DPA) eine Kryptoanalyse mit der die Verschlüsselung von Smartcards oder anderen Verschlüsselungskomponenten ermittelt ... weiterlesen
EC-Karte
EC smartcard
Bei der EC-Karte handelt es sich um eine Kreditkarte mit Magnetstreifen, die für den bargeldlosen Geldverkehr benutzt wird. Sie hat einen Mikroprozessor und auf der Rückseite einen Magnetstreifen, d ... weiterlesen
elementary file : EF
Die Dateistruktur von Chipkarten kennt diverse Dateien: das Master File (MF), das Dedicated File (DF) und das Elementary File (EF). Das Elementary File bildet den Datenspeicher für die Nutzdaten und ... weiterlesen
Europay, Mastercard, Visa : EMV
Die Kreditkarteninstitute Europay, Mastercard und Visa (EMV) haben gemeinsam die Spezifikationen für Smartcards und für die entsprechenden Smartcard-Lesegeräte ausgearbeitet, mit denen auch American ... weiterlesen
ExpressCard
ExpressCard
Die ExpressCard ist die Nachfolgekarte der PC-Card, die ebenso wie diese von der PCMCIA-Vereinigung spezifiziert und von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) standardisiert wurde. Zwischen den b ... weiterlesen
Eye-Fi-Karte
Eye-Fi ist eine spezielle SD-Karte mit integriertem WiFi mit der Fotos kabellos von einer Digitalkamera zu anderen, an ein WLAN angeschlossenen Geräten übertragen werden können. Um Fotos auf WLAN-Ge ... weiterlesen
FlashAir-Karte
FlaishAir ist eine von Toshiba entwickelte SD-Karte, die mit einem integrierten WLAN ausgestattet ist, vergleichbar der Eye-Fi-Karte. Die FlashAir-Karte wird in Digitalkameras eingesetzt, die kein ... weiterlesen
Hybridkarte
hybrid card
Hybridkarten sind Plastikkarten, in denen zwei unterschiedliche Kartentechnologien realisiert sind. So kann eine Hybridkarte beispielsweise einen Magnetstreifen und einen Mikroprozessor haben, also ... weiterlesen
integrated circuit card : ICC
Für Chipkarten hat sich eine spezielle Terminologie eingebürgert. Nach der internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) ist eine Integrated Circuit Card (ICC) eine Speicherkarte mit Chip, ... weiterlesen
integrated circuit card identifier : ICCID
Integrated Circuit Card Identifier (ICCID) ist eine weltweit einzigartige elektronische Seriennummer, mit der die SIM-Karte identifiziert werden kann. SIM-Karten enthalten diverse Nummern wie beispiel ... weiterlesen
ID00-Karte
ID00 card
Vergleich der Kartengrößen von ID000-, ID00- und ID1-Karten Bei den Speicherkarten und den Chipkarten gibt es drei verschiedene Größen: die ID000-Karte, die ID1-Karte und die in der Größe zwischen ... weiterlesen
ID000-Karte
ID000 card
Beispiel einer SIM-Karte im ID000-Format, Foto: UMTSLink ID000 ist ein Größenformat für Smartcards, das u.a. als SIM-Karte in Handys oder für Internet-Downloads eingesetzt werden. ID000 ist intern ... weiterlesen
ID1-Karte
ID1 card
ID1-Karten sind Plastikkarten in der Größe von 85,6 x 53,98 x 0,76 mm. Diese Identitätskarten sind von der internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) unter ISO 7815 standardisiert, sie sind ... weiterlesen
ISO 10536
ISO 10536
Kontaktlose Chipkarten sind in unter ISO 10536 standardisiert. In diesem Standard werden der Aufbau und der Betrieb der Close Coupling Integrated Chip Card (CICC) in vier Teilen beschrieben: Part ... weiterlesen
ISO 14443
ISO 14443
In der NormISO/IEC 14443 werden die physikalischen und datentechnischen Eigenschaften der Übertragungsstrecke zwischen Lesegerät und einer kontaktlosen Chipkarte spezifiziert. Bei dieser kontaktlo ... weiterlesen
ISO 15693
ISO 15693
Die ISO-Norm 15693 spezifiziert die kontaktlose Vicinity Integrated Circuit Cards (VICC) mit einer Reichweite von etwa einem Meter. Ihre Reichweite ist damit wesentlich im Vergleich zu Proximity Int ... weiterlesen
ISO 7816
ISO 7816
In ISO/IEC 7816 ist die kontaktbehaftete Chipkarte standardisiert, die man an den Goldkontakten erkennt. Es handelt sich um einen vielteiligen Standard in dem die elektrischen und mechanischen Eig ... weiterlesen
Kartenlesegerät
card reader
Die Bezeichnung Kartenlesegeräte wird gleichermaßen für Lesegeräte von kontaktbehafteten und kontaktlosen Chipkarten und für Magnetkarten benutzt, aber auch für die verschiedenen Speicherkarten. Kar ... weiterlesen
Kontaktlose Chipkarte
contactless chipcard
Die kontaktlose Chipkarte, auch als C2-Karte bezeichnet, entspricht in der Größe der kontaktbehafteten Chipkarte im ID1-Format von 85,6 x 53,58 x 0,76 mm, sie hat allerdings keine elektrischen Konta ... weiterlesen
load-reduced dual inline memory module : LRDIMM
LDRIMMs (Load-reduced Dual Inline Memory Module) sind Speicherriegel die die Datenlast auf dem Speicherbus um die Hälfte und mehr verringern können. Das Konzept und die damit in Zusammenhang stehend ... weiterlesen
master file : MF
Mit Master File (MF) wird in der Dateistruktur von Chipkarten das Root-Verzeichnis bezeichnet. Das Master File bildet die Basisdatei für die hierarchische Dateistruktur. Nach jedem Reset der Chipkar ... weiterlesen
Magnetkarte : MK
magnetic stripe card
Eine Magnetstreifenkarte oder Magnetkarte ist eine Plastikkarte mit Magnetstreifen. Die Größe ist von der ISO standardisiert und entspricht dem ID1-Format mit Abmessungen von 85,6 mm x 53,6 mm und ... weiterlesen
MMC-Micro-Karte
MMC micro
Die Formate der verschiedenen MMC-Speicherkarten Die MMC-Micro-Karte gehört zu den Multimedia Cards (MMC). Es handelt sich um eine miniaturisierte Speicherkarte mit Abmessungen von nur 12 mm x 18 ... weiterlesen
multi application operating system : MULTOS
Multi ApplicationOperating System (MULTOS) ist eine offene Plattform für Chipkarten-Applikationen. Die Anwendungen werden auf die Chipkarten geladen und dort verwaltet. Neue Applikationen können in ... weiterlesen
MemoryStick
memory stick : MS
MemoryStick ist ein von Sony geschütztes Warenzeichen für Speicherkarten. Memory Sticks gibt es in vielen Versionen in verschiedenen Größen, mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten und Datenraten. ... weiterlesen
Multimedia-Karte
multimedia card : MMC
Multimedia Card (MMC) sind kleine Speicherkarten mit Abmessungen von 32 mm x 24 mm, bei einer Dicke von nur 1,4 mm. Diese Karten werden in MP3-Playern, Handhelds, Smart-Phones und digitalenCamcorder ... weiterlesen
near field communication interface and protocol : NFCIP
Die European Computer Manufacturers Association (ECMA) hat im Jahr 2002 in Verbindung mit den Spezifikationen für die Nahfeldkommunikation (NFC) auch das Übertragungsprotokoll unter ECMA 340 verabsc ... weiterlesen
open card framework : OCF
Für Chipkarten-Anwendungen gibt es mehrere Schnittstellen, so beispielsweise die PC/SC-Schnittstelle oder die OCF-Schnittstelle basierend auf dem Open Card Framework (OCF). Diese wurde von der Open ... weiterlesen
PC-Card
PC card
PC-Card ist die 1995 eingeführte Bezeichnung für die PCMCIA-Karte. Es handelt sich dabei um eine steckbare Erweiterungskarte im Format einer Chipkarte von 85,6 mm x 53,58 mm, die häufig in Laptops u ... weiterlesen
proximity coupling device : PCD
Eine Proximity Coupling Device (PCD) ist ein Kartenlesegerät für Proximity Integrated Circuit Cards (PICC), also ein RFID-Lesegerät. Die Kopplung zwischen der PCD-Lesegerät und den PICC-Karten ist i ... weiterlesen
PCMCIA-Karte
Bei der PCMCIA-Karte (Personal ComputerMemory Card International Association) handelt es sich um eine scheckkartengroße Zusatzkarte für tragbare Personal Computer (PC) mit PCMCIA-Steckplatz. Die Kar ... weiterlesen
PCMCIA-Vereinigung
personal computer memory card international association
Die PCMCIA-Vereinigung hat sich Ende der 80er-Jahre konstituiert und 1989 einen Standard für PC-Erweiterungskarten, die PCMCIA-Karten, und ein entsprechendes Bussystem vorgestellt. 1995 wurde die PC ... weiterlesen
polyethylene terephthalate : PET
Polyethylenterephthalat
Polyethylenterephthalat (PET) ist ein synthetischer, thermoplastischer Kunststoff aus der Familie der Polyester, der in vielen technischen Bereichen Verwendung findet. In der Elektronik und Computer ... weiterlesen
proximity integrated circuit card : PICC
PICC-Karte
Proximity Integrated Circuit Card (PICC) ist eine generische Bezeichnung für kontaktlose Chipkarten wie die RFID-Karte, die in unmittelbarer Nähe (Proximity) eines Kartenlesegerätes für Zahlungszwec ... weiterlesen
protocol type selection : PTS
Ein Protocol Type Selection (PTS) ist eine Anfrage von Smartcard-Lesegeräten an die Smartcard bezüglich des Updates von Software. Ist ein Update erforderlich, bestätigt die Chipkarte die entsprech ... weiterlesen
read clock pulse : RCP
Zusammenhang der Magnetkartensignale Bei Magnetkarten werden die Daten mit dem Taktsignal auf jeder der drei Magnetspuren gespeichert. Das Taktsignal ist mit den Daten kombiniert und muss beim Aus ... weiterlesen
RFID-Karte
RFID card
Eine RFID-Karte ist eine kontaktlose Chipkarte mit funktechnischer Daten- und Energieübertragung. Die RFID-Karte besteht aus zwei dünnen Plastikkarten in die der RFID-Tag - das ist ein Chip, der d ... weiterlesen
SD-Karte
secure digital card : SD
Die Bezeichnung Secure Digital Card (SD) hängt mit dem Digital Rights Management (DRM) zusammen, bei dem Content Protection for Recordable Media (CPRM) zum Einsatz kommt. Bei den SD-Karten, deren Sp ... weiterlesen
secure digital card high capacity : SDHC
SDHC-Karte
Die klassische Secure Digital Card (SD) hat eine Speicherkapazität von bis zu 2 Gigabyte (GB). Da diese Speichergröße für verschiedene Anwendungen nicht ausreicht, hat man mit der Secure Digital Car ... weiterlesen
secure digital exended capacity : SDXC
SDXC-Karte
Mit der SDXC-Karte, was für Secure Digital Extended Capacity steht, hat die SD Association (SDA) einen Standard für Speicherkarten mit Speicherkapazitäten bis zu mehreren Terabyte etabliert. Eine ... weiterlesen
security card operating system : SECCOS
Security Card Operating System (SECCOS) ist das Chipkarten-Betriebssystem der Deutschen Kreditwirtschaft. Dieses Betriebssystem beschränkt sich nicht nur auf Geldtransaktionen mit Smartcards, sonder ... weiterlesen
SIM-Karte
subscriber identity module : SIM
Die SIM-Karte, Subscriber Identity Module (SIM), ist eine Identifizierungskarte für den Teilnehmer eines GSM-Mobilfunkdienstes und wird im Allgemeinen im Format von Chipkarten oder Smartcards gelief ... weiterlesen
simple power analysis : SPA
Die Kryptoanalyse kennt einige Verfahren bei denen Änderungen in der Versorgungsspannung oder im zeitlichen Ablauf ermittelt und daraus der Verschlüsselungsalgorithmus und der Geheimschlüssel abgele ... weiterlesen
solid state floppy disk card : SSFDC
SSFDC-Karte
Die Solid State Floppy Disk Card (SSFDC) war eine Speicherkarte für Digitalkameras, die aber nicht mehr produziert wird. Bei der SSFDC-Karte handelte es sich um eine andere Bezeichnung für die Smart ... weiterlesen
Smart-Media-Karte
smart media card
Smart Media Cards (geschützte Schreibweise: SmartMedia) sind kleine Speicherkarten mit Abmessungen von 45 mm x 37 mm, bei einer Dicke von nur 0,76 mm. Diese Karten werden in der Multimediatechnik, d ... weiterlesen
Smartcard
smartcard
Smartcards, auch als Integrated Circuit Card (ICC) oder Mikroprozessorkarten bezeichnet, sind kontaktbehaftete Plastikkarten mit eigenem Prozessor und Magnetstreifen in der Größe von 85,6 x 53,58 x ... weiterlesen
Speicherkarte
memory card
Speicherkarten sind Chipkarten ohne eigene Prozessorleistung. Sie haben einen Festwertspeicher (ROM) für das Betriebssystem sowie ein Memory, meist ein Electrically Erasable PROM (EEPROM), und ein ... weiterlesen
T=0-Protokoll
T=0 protocol : T=0
Für die Kommunikation zwischen einer Smartcard und einem Chipkartenterminal (CTK) gibt es zwei standardisierte Datenaustauschprotokolle: das byteorientierte, asynchrone Halbduplex-Protokoll T=0 und da ... weiterlesen
T=1-Protokoll
T=1 protocol : T=1
Das blockorientierte T=1-Protokoll ist ein asynchrones Halbduplex-Protokoll für den Datenaustausch zwischen einer Smartcard und einem Chipkartenterminal. Spezifikationen des T=1-Protokolls Im Gege ... weiterlesen
telesec chipcard operating system : TCOS
Telesec Chipcard Operating System (TCOS) ist ein Betriebssystem für Chipkarten, das von der Deutschen Telekom AG entwickelt wurde. TCOS berücksichtigt sicherheitsrelevante Funktionen, die insbesonde ... weiterlesen
Telefonkarte
telephone card
Die Telefonkarte dient dem bargeldlosen Telefonieren von öffentlichen Telefoneinrichtungen. Es handelt sich um eine Magnetkarte oder eine Chipkarte, die beim Telefonieren in den Telefonapparat einge ... weiterlesen

telecommunications security : Telesec
Telecommunication Security (Telesec) ist ein Mehrwertdienst für die Verschlüsselung von Dateien. Telesec arbeitet mit einer persönlichen Chipkarte mit der der Benutzer seine Dokumente oder Dateien n ... weiterlesen
Token-Karte
token card
Eine Token-Karte ist eine Hardware- oder Software-Komponente, die dem Besitzer für die Authentifizierung dient und mit der er auf Computersysteme, Netzwerke oder Datenbanken zugreifen kann. Token-Ka ... weiterlesen
universal flash storage : UFS
UFS-Karte
Universal Flash Storage (UFS) ist eine Speicherkartentechnologie, die von Grund auf neu entwickelt wurde und als Standard für Speicherkarten etabliert werden soll. Sie wird den Anforderungen an zukü ... weiterlesen
UHS-Klasse
ultra high speed : UHS
Ultra High Speed (UHS) ist ein Bus und eine Geschwindigkeitsklasse für SDHC-Karten und SDXC-Karten. Diese Speicherkarten mit großer Speicherkapazität sind zur Erhöhung der Datenrate mit dem schnel ... weiterlesen
USB-Stick
USB stick
USB-Sticks, auch als USB-Flash-Drives bezeichnet, sind Flash-Speicher mit einer USB-Schnittstelle. Diese kompakten Funktionseinheiten werden für die Speicherung von Daten, Audio- und Videodateien ei ... weiterlesen
vicinity coupling device : VCD
Eine Vicinity Coupling Device (VCD) ist ein Kartenlesegerät für Vicinity Integrated Circuit Cards (VICC). Die Kopplung zwischen dem VCD-Lesegerät und den VICC-Karten ist induktiv und kann Entfernungen ... weiterlesen
vicinity integrated circuit card : VICC
VICC-Karte
Vicinity Integrated Circuit Cards (VICC) ist eine generische Bezeichnung für kontaktlose Chipkarten, die in unmittelbarer Umgebung (Vicinity) eines RFID-Lesegerätes eingesetzt werden. Die verschiede ... weiterlesen
Windows for smart cards : WfSC
Windows for Smart Cards (WfSC) ist wie Security Card Operating System (SECCOS) und Multi Application Operating System (MULTOS) eine offene Plattform für Chipkarten. Unter Windows for Smart Cards v ... weiterlesen
XQD-Karte
XQD ist ein geschütztes Warenzeichen von Sony. Die XQD-Karte ist eine Speicherkarte mit schnellem Datentransfer. Mit einer Datenrate von 168 MB/s kann dieser Flash-Speicher überall dort sinnvoll e ... weiterlesen
embedded multimedia card : eMMC
eMMC-Karte
Mit der embedded Multimedia Card (eMMC) haben die Multimedia Card Association (MMCA) und die Joint Electron Device Engineering Council (JEDEC) gemeinsam einen Standard für universell einsetzbare E ... weiterlesen
microSD-Karte
microSD card
Die microSD-Karte ist eine miniaturisierte SD-Karte. Die kleine Speicherkarte ist äußerst kompakt und hat Abmessungen von nur 11 mm × 15 mm. Sie ist in drei Versionen mit verschiedenen Speichergröße ... weiterlesen
vCard
vCard
Eine vCard ist eine elektronische Visitenkarte. Es handelt sich um eine Datei, die die Informationen einer Person oder eines Unternehmens enthält. Vergleichbar einer Visitenkarte kann die vCard Text ... weiterlesen
xD-Karte
extreme digital : xD
xD PictureCards sind kleine Speicherkarten mit Abmessungen von 22 mm x 25 mm, bei einer Dicke von 1,7 mm. 32 MB xD PictureCard, Foto: Olympus Die von Fujifilm und Olympus entwickelten xD-Karten werd ... weiterlesen