vCard

Eine vCard ist eine elektronische Visitenkarte. Es handelt sich um eine Datei, die die Informationen einer Person oder eines Unternehmens enthält. Vergleichbar einer Visitenkarte kann die vCard Textelemente für die Kenndaten sowie Grafik- und Multimedia-Elemente enthalten. Das vCard-Format wurde vom Internet Mail Consortium (IMC) festgelegt.


vCard-Dateien haben eine feste Struktur in der die Kenndaten und die grafischen Elemente abgelegt werden und die im vCard-Standard definiert ist. Zu den bekannten persönlichen Kenndaten einer vCard gehören der Name und die Anschrift der Person und/oder des Unternehmens, die Rufnummern sowie die E-Mail-Adresse und der Domainname. An multimedialen Objekten kann eine vCard das Firmenlogo, das Personenfoto und Audio-Clips enthalten. vCards können Mehrsprachig sein und im Gegensatz zu normalen Visitenkarten elektronisch weitergereicht werden. Die Spezifikationen sind unabhängig vom Übertragungsprotokoll und Betriebssystem. Darüber hinaus werden sie von verschiedenen Anwendungsprogrammen wie Apple´s Adressbuch, Microsoft Outlook, Novell Groupwise und Lous Notes unterstützt. Die Extension von vCard-Dateien ist *.vcf.

Datenstruktur der vCard

Datenstruktur der vCard

Die elektronische Visitenkarte kann an E-Mails angehangen, in HTML-Seiten eingebettet oder in der Mobilkommunikation zur Speicherung von Kontakten benutzt werden. Der Austausch der vCard-Dateien kann zwischen zwei Rechnern, Notebooks oder PDAs über Bluetooth oder Infrared Data Association (IrDA) erfolgen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: vCard
Englisch: vCard
Veröffentlicht: 30.07.2008
Wörter: 203
Tags: #Speicherkarten
Links: Adressbuch, BS (Betriebssystem), Bluetooth, Datei, Domainname