MemoryStick

MemoryStick ist ein von Sony geschütztes Warenzeichen für Speicherkarten. Memory Sticks gibt es in vielen Versionen in verschiedenen Größen, mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten und Datenraten. Die gesamte Memory-Stick-Palette lässt sich in drei Gruppen gliedern: Memory Sticks in den Standardversionen, in Versionen mit erweiterter Speicherkapazität und mit schnellerem Datentransfer. Die Größenformate sind ebenfalls in drei Größen unterteilt: Standardformat, verkleinertes Standardformat und Microformat.



Die verschiedenen Memory-Stick-Versionen

Was die Standardversion des MemoryStick betrifft, so handelt es sich um eine relativ große Speicherkarte mit einer Speicherkapazität zwischen 4 MB bis 128 MB. Die Datentransferrate für das Einschreiben der Daten liegt bei 1,8 MB/s, die Auslesegeschwindigkeit bei 2,5 MB/s.

Die 
   verschiedenen Versionen des MemoryStick

Die verschiedenen Versionen des MemoryStick

Da die Speicherkapazität seit geraumer Zeit nicht mehr den Anforderungen genügt, gibt es Ausführungen im kleineren Format, das mit Duo gekennzeichnet ist, und im Mikroformat. Gleiches gilt für die Größe der Memory-Stick-Speicherkarte. Mit den PRO-Versionen wurde die Speicherkapazität auf bis zu 32 MB erhöht. Eine weitere Erhöhung der Speicherkapazität erfolgte mit den XC-Versionen. Wobei XC für Extended Capacity steht. Mit den XC-Versionen können Speicherkapazitäten bis hin zu 2 Terabyte (TB) realisiert werden. Als Dateisystem kommt dabei Extended File Allocation Table (exFAT) zum Einsatz, das einen Adressraum von 64 Bit unterstützt.

Die Entwicklung der Datenraten

Eine vergleichbare Entwicklung erkennt man bei den Datenraten. Waren es anfänglich 1,8 MB/s resp. 2,5 MB/s für das Einschreiben und Auslesen, so wurden diese auf 20 MB/s und mit den Hochgeschwindigkeitsversionen, HG-Versionen auf 60 MB/s gesteigert. Entsprechende Datentransferraten werden in MemoryStick PRO-HG-Duo und in MemoryStick HG Micro realisiert. Das entspricht 480 Mbit/s und damit der USB-Schnittstelle 2.0.

Die Entwicklung der Formate

Die verschiedenen Standardformate der MemorySticks

Die verschiedenen Standardformate der MemorySticks

Die Einsatzgebiete und vor allem der Mitbewerb haben maßgeblich zur Formatreduzierung des Memory Sticks beigetragen. Mit der Duo-Version wurde der erste Schritt hin zu kleineren Speicherkarten getan. Um den Einsatz in kleinen Mobilgeräten, in Handys und Smartphones zu ermöglichen wurde mit der Micro-Version eine Kleinstversion entwickelt, die Abmessungen von lediglich 12 mm x 15 mm hat, und die es in der XC- und der HG-Version gibt.

Memory Sticks arbeiten mit Versorgungsspannungen zwischen 2,7 V und 3,6 V. Sie haben ein serielles Interface mit 10 Pins und können in einen PC-Card-Adapter eingesteckt und so an den PC-Card-Bus angeschlossen werden. Darüber hinaus gibt es für Flash-Speicher Flash-Kartenleser, die mehrere Formate beherrschen und direkt an den USB-Bus angeschlossen werden können.

Das digitale Rechtemanagement (DRM) von Memory-Stick-Speicherkarten nennt sich MagicGate. Sicks mit MagicGate sind teurer als die ohne digitales Rechtemanagement, was damit zusammenhängt, dass in dem Preis die Gebühren für die GEMA, den deutschen Rechteverwerter, enthalten sind.

http://www.memorystick.com


Informationen zum Artikel
Deutsch: MemoryStick
Englisch: memory stick - MS
Veröffentlicht: 26.04.2017
Wörter: 446
Tags: #Speicherkarten
Links: Adressraum, Bit (binary digit), Dateisystem, Daten, Datenrate