Tracking

Tracking bedeutet Nachführen oder Verfolgen. Im Kontext von ITWissen kommt der Begriff Tracking im Zusammenhang mit der Positionsbestimmung und -nachführung von Personen und Waren vor, aber auch mit der Analyse des Nutzerverhaltens im Web und mit der Optimierung von Webseiten mittels Mouse Tracking, Attention Tracking und Eye Trecking.


  1. Tracking und Tracing von Gütern

    Während es bei der Ortung um die Positionsbestimmung von Personen, Objekten, Waren und Gütern geht, geht es beim Tracking und Tracing um das Auffinden und die Rückverfolgung von bewegten Gütern. So kann mit dem Location Tracking beispielsweise ein Schiffscontainer in einem Containerhafen, ein Gerät innerhalb eines Unternehmens oder eines Krankenhauses geortet oder das Flottenmanagement koordiniert werden.

    Beim Tracking werden an die Ortsgenauigkeit vollkommen unterschiedliche Anforderungen gestellt, die unmittelbar mit der Größe der Objekte und der zu überwachenden Fläche zusammenhängen. Ein Seehafen stellt andere Anforderungen an die Infrastruktur und das Auffinden von Objekten als ein kleines Warenlager.

    Tracking mit GSM-Modulen und RFID-Tags

    In dem hier behandelten Kontext geht es um Funktechniken mit deren Hilfe Produkte geortet werden können. Die Funktechnik setzt allerdings voraus, dass das gesuchte Objekt funktechnisch erfasst werden kann. Diese Forderung kann nur dann erfüllt werden, wenn das zu ortende Objekt ein funktechnisches Verhalten aufweist, also entweder ein GSM-Modul, einen eigenen Sender oder einen Resonanzkreis hat. Das GPS-Tracking kann mit GPS-Loggern oder GPS-Trackern arbeiten, deren GPS-Daten von einem GSM-Modul oder mit einem RFID-Tag übertragen werden.

    Was die RFID-Technik betrifft, so können Geräte mit RFID-Tags ausgestattet sein oder ausgestattet werden. Mit dieser einfachen Ausstattung kann zumindest festgestellt werden, ob ein Objekt mit einem Tag eine Erfassungsschleuse passiert und damit seine bisherige Position verändert hat. Da die RFID-Tags nur in unmittelbarer Nähe zur Erfassungseinrichtung arbeitet, kommen bei größeren Entfernungen WiFi-Tags zum Einsatz. Diese benutzen ausschließlich das ISM-Band bei 2,4 GHz in dem auch WLANs arbeiten.

    Die Positionsermittlung erfolgt über die Erfassung der Laufzeitunterschiede zwischen WiFi-Tag und den verschiedenen Zugangspunkten, Access Points (AP). Dabei erhalten die bei den Access Points eintreffenden Signale einen Zeitstempel, der die Berechnungsgrundlage für die Position bildet. Die Positionsgenauigkeit ist abhängig von der Anzahl und der Entfernung der Access Points und liegt im Außenbereich bei rund drei Metern, im Innenbereich bei ca. einem Meter. Ein anderes Verfahren setzt auf die Empfangsfeldstärke und wertet diese aus: Received Signal Strength Indicator (RSSI). Darüber hinaus gibt es mit dem Echtzeit-Lokalisierungssystem, Realtime Location System (RTLS), eine Technik, die mit aktiven RFID-Tags arbeitet.

  2. Webtracking um Nutzerbewegungen

    Im Web versteht man unter Webtracking die Nutzerverfolgung. Damit werden die Nutzerbewegungen im Internet dokumentiert. Das Internet-Tracking erfolgt über den Referrer, einem Verweis im Header des HTTP-Protokolls auf die zuletzt besuchte Internetadresse (URL). Der Referrer kennzeichnet die Internetadresse von der Webseite, von der sich der Benutzer über einen Inbound Link auf eine andere Webseite geklickt hat. Durch die in einem Logfile abgelegten Internetadressen lässt sich feststellen, auf welcher Webseite ein Benutzer war, bevor er eine andere Webseite aufruft. Aus dem Webtracking oder der Web-Analyse kann man die Interessen und das Verhalten des Benutzers mittels Web Usage Mining ermitteln.

    Weitere Tracking-Verfahren, die das Augenmerk auf die Aufmerksamkeit richten, sind das Eye-Tracking und das Attention-Tracking, ein anderes, bei dem es um Bewegungsprofile von Personen geht, ist das Motion Capture.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Tracking
Englisch: tracking
Veröffentlicht: 01.11.2018
Wörter: 550
Tags: #Wireless LAN
Links: AP (access point), Attention Tracking, Echtzeit, Empfangsfeldstärke, Eye-Tracking