Zeitstempel

Generell ist ein Zeitstempel, Timestamp (TS), eine Information, die eine vertrauenswürdige Angabe darstellt. Sie stellt eine Zeitangabe mit Datum und Uhrzeit dar und wird als Ergänzung bei der Generierung oder dem Empfang zu einem Dokument hinzugefügt. So wird beispielsweise bei der digitalen Signatur das Dokument mit einem Zeitstempel versehen.


  1. Zeitstempel gibt es verschiedene Dateiformate. Ein weit verbreitetes Format für Datum und Uhrzeit besteht aus vier stellen für die Jahreszahl, zwei für Monat und Tag, und jeweils zwei für die Stunden, Minuten, Sekunden und Millisekunden: JJJJ/ MM/ TT/ hh:mm:ss:ms.

  2. Im Signaturgesetz (SiG) ist der Zeitstempel wie folgt definiert: Ein Zeitstempel im Sinne dieses Gesetzes ist eine mit einer digitalen Signatur versehene digitale Bescheinigung einer Zertifizierungsstelle, dass ihr bestimmte digitale Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt vorgelegen haben.

  3. In den Datenströmen von Digital-TV wird als Zeitstempel die Program Clock Reference (PCR) übertragen aus der die Decoder ihre Zeitreferenz und die Abspielzeit für das jeweilige Datenpaket ableiten.

  4. Beim Precision Time Protocol (PTP) verteilt ein Time Server die Referenzzeit mittels Zeitstempel an die untergeordneten Uhren, die von diesen nach deren Empfang ausgewertet werden.

  5. In verschiedenen IP-basierten Protokollen wie dem Realtime Transport Protocol (RTP) ist im Header ein Datenfeld für den Zeitstempel (TS). Dieses Datenfeld dient der Synchronisation von Audio oder Video. In das 4 Oktette umfassende Datenfeld Timestamp (TS) wird die Zeitmarke für die Synchronisation echtzeitfähiger Dienste eingetragen.

  6. Bei ATM wird das Time Stamping zur Bestimmung der Zellenverzögerung, der Cell Transfer Delay (CTD), auf einer Verbindung benutzt. Das Time Stamping erfolgt mittels OAM-Zellen, Operation, Administration, and Maintenance (OAM), und dient dem Zeitvergleich zwischen einer eingehenden und ausgehenden Zelle.

  7. Bei MPEG-2 gibt es zwei Zeitstempel, die in den Programmstrom (PS) resp. den Packetized Elementary Stream (PES) eingefügt werden. Da ist zu einem der Decode Timestamp (DTS) in dem der Beginn der Decodierung festgelegt ist, und der Presentation Time Stamp (PTS) mit dem der Beginn der Darstellung festgelegt ist.

  8. Zeitstempel gibt es auch in Log-Dateien mit denen die einzelnen Ereignisse detailliert mit Datum und Uhrzeit, Beginn und Ende des Ereignisses, einer Identifikation des Ereignisses usw. gekennzeichnet werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Zeitstempel
Englisch: timestamp - TS
Veröffentlicht: 09.09.2019
Wörter: 357
Tags: #Fernsehen #Zertifikate
Links: ATM (asynchronous transfer mode), Audio, CTD (cell transfer delay), Dateiformat, Daten