MBaaS (mobile backend as a service)

Mobile Backend as a Service (MBaaS) oder Backend as a Service (BaaS) ist eine Entwicklungsarchitektur die Entwicklern in einer Cloud Tools für die Entwicklung neuer Mobile Apps zur Verfügung stellt. Diese Tools unterstützen als Frontend die vielen verschiedenen Displayformate und Bildschirmauflösungen der Smartphones, Tablets und Notebooks, und deren unterschiedliche Formfaktore und Betriebssysteme.


Das Backend hingegen bietet Management-Services und Betriebsunterstützung für das Mobile Computing. Über eine Programmierschnittstelle stellt es den Zugriff auf Server, Datenbanken, Speichereinheiten und andere Ressourcen zur Verfügung mit der die Anwendungen interoperieren.

Eine der entscheidenden Herausforderungen bei der App-Entwicklung sind die vielen unterschiedlichen Mobilgeräte, deren Displayformate, Bildschirmauflösungen und Betriebssysteme wie Android, iOS, Windows Mobile, Brew MP, Symbian, MeeGo u.a. und deren verschiedenen Versionen. Allein das iPhone kennt folgende Bildschirmausflösungen: 320 x 480 Pixel, 640 x 960, 640 x 1136, 750 x 1.334 und 1.080 x 1.920. Ähnliches gilt für das Tablet iPad mit 760 x 1.024 Pixel, 1.536 x 2.048 und 2.048 x 2.732.

Eine MBaaS-Plattform bietet zudem Datensicherheit durch alternative Authentifizierungsfunktionen wie Two-Factor Authentication (2FA) mit biometrischen Verfahren wie der Fingerabdruckerkennung und mit persönlicher Identifikationsnummer. Dadurch können auch sensible Geschäftstransaktionen ausgeführt werden. Zudem berücksichtigt die MBaaS-Plattform die Compliance-Regeln der Unternehmen. Weitere Aspekte sind das Datenmanagement und das Live-Streaming in Social Networks.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: mobile backend as a service - MBaaS
Veröffentlicht: 14.05.2017
Wörter: 205
Tags: #Grundlagen der Informationstechnik
Links: 1.080 Zeilen, 2FA (two-factor authentication), Android, API (application programming interface), Aspekt