Knoten

Die Bezeichnung Knoten wird in Netzwerken als Verknüpfungspunkt von Übertragungswegen benutzt. Aber auch in der Informatik und in der Web-Terminologie wird die Bezeichnung Knoten verwendet. In der Informatik ist ein Knoten Teil der Baumstruktur der ein beliebiges Objekt repräsentiert. Und in der Web-Terminologie ist ein Knoten ein eindeutig identifizierbare Informationseinheit, die nicht weiter unterteilbar ist. Ein solcher Knoten kann ein HTML-Dokument sein und durch die Internetadresse eindeutig zugeordnet werden.


In der Netzwerktechnik handelt es sich bei einem Knoten oder Netzknoten um ein Gerät, das Vermittlungsfunktionen übernimmt, aber ebenso am Netzrand als Interworking Unit arbeitet. Ein Knoten kann ein Controller, Knotenrechner, Terminal, Drucker, Plattenlaufwerk, Minicomputer, Gateway oder eine andere Einrichtung sein. Ein Knoten kann Datenkanäle vervielfachen, teilen und statistisch zuordnen sowie mittels dynamischer Zuordnung Datenübertragungskanäle vermitteln.

Bezeichnungen für die vermittlungstechnischen Komponenten in den verschiedenen Netzkonfigurationen

Bezeichnungen für die vermittlungstechnischen Komponenten in den verschiedenen Netzkonfigurationen

Je nach Netzkonfiguration nennt man die vermittlungstechnischen Knoten im Fernsprechnetz (PSTN) und ISDN Vermittlungsstelle, im Internet Gateway oder Router, bei Internet Service Providern (ISP) Internet-Knoten bzw. Internet Exchange Points (IXP), im Arpanet Interface Message Processor (IMP), bei Open Systems Interconnection (OSI) Intermediate System (IS) oder Relay und in X.25-Netzen Datenpaketvermittlung (PSE).

Ein Knoten ist eine Quelle und eine Senke für Daten. In der Regel wird er durch die Datenendeinrichtung (DEE) und/oder die Datenübertragungseinrichtung (DÜE) realisiert. Der Knoten ist dem DFV-Zugriffsprogramm mit einem symbolischen Namen bekannt. So ist z.B. in der SNA-Architektur ein zentraler Knoten eine Physical Unit (PU) mit Virtual Telecommunications Access Method (VTAM) und Telecommunication Access Method (TCAM) und Anwendungsprogrammen, ein Local Node entspricht einer lokalen IBM 3705-II, ein Remote Node einer entfernten IBM 3705-II und ein Cluster-Controller bzw. Terminal Node kann eine IBM 3790, 3770 oder 3270 sein.

Knoten üben eigenständige Steuerfunktionen aus und unterstützen als Vermittlungseinrichtungen die Datenübertragung von unabhängig voneinander arbeitenden Terminals zu einer entfernten Datenverarbeitungsanlage.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Knoten
Englisch: node
Veröffentlicht: 19.04.2013
Wörter: 307
Tags: #Internetworking-Komponenten
Links: 3270, ARPANET (advanced research projects agency network), Baumstruktur, Cluster-Controller, Controller