VSt (Vermittlungsstelle)

Der Begriff Vermittlungsstelle (VSt), Switching Center, wird in öffentlichen Fernnetzen verwendet. Es handelt sich um die Einrichtung, die die Vermittlungstechnik für ein Tk-Netz bereitstellt und den Verbindungsprozess durchführt. Das können leitungsvermittelte Einrichtungen sein, ebenso aber auch paketvermittelte.

Historische Vermittlungsstelle mit Handvermittlung

Historische Vermittlungsstelle mit Handvermittlung

In den öffentlichen Netzen sind die Vermittlungsstellen hierarchisch strukturiert. Die unterste Hierarchieebene bildet in Fernnetzen die Ortsvermittlungsstelle. Oberhalb der Ortsvermittlungsstelle liegt die Knotenvermittlungsstelle (KVSt), darüber die Hauptvermittlungsstelle (HVSt) und in der höchsten Hierarchiestufe die Zentralvermittlungsstelle (ZVSt).

Hierarchie der Vermittlungsstellen

Hierarchie der Vermittlungsstellen

Diese Hierarchie ist nicht zwingend; in geografischen Bereichen mit geringer Bevölkerungsdichte kann eine Vermittlungsstufe entfallen und die Vermittlung durch die niedrigere Stufe übernommen werden.

Die allgemein gültige, netzunabhängige Bezeichnung für eine solche Netzkomponente ist Knoten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Vermittlungsstelle - VSt
Englisch: switching center
Veröffentlicht: 14.12.2017
Wörter: 127
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: HVSt (Hauptvermittlungsstelle), Hierarchie, Knoten, KVSt (Knotenvermittlungsstelle), OVSt (Ortsvermittlungsstelle)