VHS (video home system)

Video Home System (VHS) ist der Quasi-Standart für die analoge Aufzeichnung von Videosignalen in der Konsumelektronik. Das VHS-System wurde in den 70er-Jahren von JVC entwickelt und hat sich gegen Beta, Video Cassette Recorder (VCR), Video 2000 und andere duchgesetzt.


VHS zeichnet FBAS-Signale im Schrägspurverfahren auf. Das Magnetband hat eine Breite von einem halben Zoll, das entspricht 1,27 cm. Neben den schräg aufgezeichneten analogen Bildinformationen wird am oberen Magnetbandrand eine Tonspur aufgezeichnet und am unteren Rand eine Kontrollspur. Die Spurbreite für die Bildinformation liegt bei ca. 50 µm und unterscheidet sich geringfügig für den PAL-Fernsehstandard und für NTSC.

VHS-Videokassette

VHS-Videokassette

Das Magnetband für die VHS-Aufzeichnung befindet sich in einer Videokassette, die mit einer mechanischen Klappe das Magnetband für Berührung und Beschädigung schützt.

VHS gibt es in einer Variante als S-VHS (Super) mit deutlich verbesserter Bildqualität, in einer weiteren als W-VHS (Wide).

Spurlagen beim VHS-Verfahren

Spurlagen beim VHS-Verfahren

S-VHS zeichnet das Luninanzsignal (Y) und ein separiertes Chrominanzsignal (C) auf, bekannt als S-Video oder Y/C-Video. Die vertikale Auflösung liegt bei 400 Linien für S-VHS gegenüber 240 Linien für VHS. Darüber hinaus gibt es noch eine Kompaktversion, VHS-C (Compact), und diese Kompaktversion auch in S-VHS-Qualität als S-VHS-C.

D-VHS ist ein digitales Aufzeichnungsformat für Digitalvideo in Standard Definition Television (SDTV) und High Definition Television (HDTV) mit einer Auflösung von 720 und 1.080 Zeilen. D-VHS arbeitet mit Komponentenvideo und Farb-Subsampling mit 8-Bit-Digitalisierung. Für die Videokompression setzt D-VHS auf MPEG-2 und andere Kompressionsverfahren. Je nachdem ob die Signale auf High-Density- (HD) oder Single-Density-Magnetbändern (SD) aufgezeichnet werden, liegt die aufzeichenbare Datenrate bei über 20 Mbit/s und etwa 2 Mbit/s. D-VHS hat durch die Entwicklung der Festplattenrecorder nicht die notwendige Marktakzeptanz erhalten.

W-VHS war ein analoges Aufzeichnungsformat für die Magnetband-Aufzeichnung (MAZ) von HDTV. Bei W-VHS wurden ein Komponentensignal und zwei Tonsignale aufgezeichnet. W-VHS existierte nur kurze Zeit und wurde in den 90er Jahren wieder eingestellt.

1998 wurde mit Digital Video Home System, D-VHS, die digitale Version des VHS-Systems entwickelt. Daran beteiligt waren JVC, Hitachi, Matsushita und Sony.

Informationen zum Artikel
Deutsch: VHS-System
Englisch: video home system - VHS
Veröffentlicht: 26.07.2017
Wörter: 340
Tags: #Videotechnik
Links: 1.080 Zeilen, 720 Zeilen, Analog, Auflösung, Chrominanz