Videokassette

Videokassetten sind in sich geschlossenen Einheiten, in denen das Videoband auf zwei Spulen aufgewickelt ist. Die Kassette dient der einfacheren Handhabung, dem Schutz des Magnetbandes vor Berührung und Beschädigung. Aus diesem Grund sind Videokassetten mit einem mechanischen Bandschutz in Form einer Klappe ausgestattet, die erst beim Einlegen des Videobandes in das Laufwerk geöffnet wird.

8-mm-Cartridge von Sony

8-mm-Cartridge von Sony

Entsprechend den verschiedenen Video-Normen unterscheiden sich auch die Kassettenformate: in den mechanischen Abmessungen, der Verriegelung des Bandschutzes, in der Löschsperre usw. Der Antrieb erfolgt durch das Laufwerk, dessen Antriebsräder in die Spulenaussparung der Videokassette greift.

VHS- und S-VHS-Kassetten haben eine Größe von 187 x 103 x 20 mm, VHS-C-Kassetten und Video-8-Kassetten sind wesentlich kleiner, letztere haben Abmessungen von 95 x 62,5 x 15 mm.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Videokassette
Englisch: video cassette
Veröffentlicht: 04.02.2010
Wörter: 122
Tags: #Video-Komponenten
Links: Laufwerk, Schutz, Spule, Verriegelung, VHS-C (video home system compact)