S-Video

S-Video, auch bekannt als Y/C-Video, ist ein Videoformat und ein Video-Aufzeichnungsverfahren, bei dem das Luminanzsignal (Y) und das Chrominanzsignal (C), das aus den zwei Farbdifferenzsignalen "U" und "V" besteht, getrennt aufgezeichnet werden. Dieses Verfahren wird in S-VHS und Hi8-Video angewendet und hat einen höheren Qualitätsstandard als das Verfahren mit Composite Video.


Bei der Aufzeichnung wird das Luminanzsignal mit einer höheren Bandbreite aufgezeichnet als das Chrominanzsignal, um der höheren Augenauflösung von Schwarz-Weiß-Informationen gerecht zu werden.

S-Video verwendet für die Signalübertragung den Mini-DIN-Stecker und den Hosiden-Stecker, die getrennte Kontakte für das Luminanz- und das Chrominanzsignal besitzten. Außerdem hat die Scart-Schnittstelle Kontakte (15 und 19) für Y/C-Video.

Die getrennte Aufzeichnung des Luminanz- und des Chrominanzsignals ist auf die Entwicklung des Farbfernsehens zurückzuführen, bei dessen Einführung die Kompatibilität der vorhandenen Schwarz-Weiß-Fernseher berücksichtigt werden musste. Die vorhandenen S/W-Fernseher konnten das Luminanzsignal benutzen; die Farbfernseher zusätzlich das Chrominanzsignal.

Informationen zum Artikel
Deutsch: S-Video
Englisch: separate video
Veröffentlicht: 26.09.2016
Wörter: 159
Tags: #Videotechnik
Links: Bandbreite, Chrominanz, Farbdifferenzsignal, Hi8-Video, Hosiden-Stecker