OFW (Oberflächenwellenfilter)

Oberflächenwellenfilter (OFW), im Englischen als Surface Acoustic Wave (SAW) bezeichnet, sind piezoelektrische Akustikwellen-Bausteine, die auf elektrisch-akustisch-elektrischer Basis arbeiten. Diese SAW-Filter werden u.a. als Bandpassfilter eingesetzt und zeichnen sich durch einen hohen Gütefaktor (Q) mit steilen Filterflanken aus.


Vom Prinzip her wird bei den OFW-Filtern ein elektrisches Signal in ein akustisches umgewandelt. Die Akustikwelle breitet sich im piezoelektrischen Material oder auf seiner Oberfläche aus. Als piezoelektrische Materialien werden Substrate aus Quarz oder Lithium-Tantalat benutzt. Jede Veränderung entlang des Ausbreitungsweges verändert die Ausbreitungsgeschwindigkeit und die Amplitude der Akustikwelle, und bestimmt die Frequenz- und Phaseneigenschaften des Oberflächenwellenfilters.

Aufbau eines Oberflächenwellenfilters

Aufbau eines Oberflächenwellenfilters

Durch Aufbau und Dimensionierung des Piezo-Materials kann die Wellenlänge und Selektionsschärfe des akustischen Signals beeinflusst werden. Dieses wird anschließend wieder in eine elektrische Spannung umgewandelt. Der Aufbau eines Piezo-Umwandlers kann so ausgeführt sein, dass aus einem breitbandigen elektrischen Eingangssignal nur eine akustische Welle zur Ausgangselektrode durchgelassen wird und in eine hochselektive Frequenz gewandelt werden kann.

Oberflächenwellenfilter werden in der Rundfunk- und Fernsehempfangstechnik und in anderen HF-orientierten Empfangstechniken wie in Handys, WLAN-Empfängern und Basisstationen eingesetzt. Aber auch als Oberflächenwellen-Sensoren in der Automotive-Technik, der Gebäudeautomation oder in SAW-Touchscreens zur Positionsbestimmung des Cursors.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Oberflächenwellenfilter - OFW
Englisch: surface acoustic wave - SAW
Veröffentlicht: 19.11.2012
Wörter: 202
Tags: #Passive Bauelemente
Links: Amplitude, Automotive-Technik, BP (Bandpass), Basisstation, Cursor