FPM (fast page mode)

Das Fast Page Mode-Verfahren (FPM) ist ein Betriebsmodus für den schnellen Seitenzugriff in Dynamic RAMs (DRAM). Bei diesem Verfahren, das die technologisch bedingten Verzögerungszeiten umgeht, erfolgt der Informationsaufruf ähnlich wie in einem Buch. Dabei wird nach dem Seitenaufruf im FPM-Mode die gewünschte Information auf dieser Seite festgestellt.

Werden weitere Daten auf der gleichen Seite ausgewählt, halbiert sich die Zugriffszeit, da der Speichercontroller nur noch die Spaltenposition adressieren muss. Da nur beim ersten Aufruf die Spalten- und Reihenadressen übertragen werden, reduzierten sich die Zugriffszeiten bei allen folgenden. Dynamic RAMs (DRAM) mit dem Fast Page Mode DRAM (FPM-DRAM), arbeiten mit Taktfrequenzen von 16 bis 66 MHz, haben 72 und 168 Pins, einen Burstzyklus von 5:3:3:3 und eine Zugriffszeit von etwa 50 ns.

Die FPM-Betriebsart muss vom System und dessen Chipsatz unterstützt werden. Mitte der 90er Jahre erfolgte der Übergang vom FPM-DRAM auf das wesentlich schnellere Synchronous Dynamic RAM (SDRAM).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: fast page mode - FPM
Veröffentlicht: 16.10.2013
Wörter: 148
Tags: #RAMs
Links: Burstzyklus, Chipsatz, Daten, DRAM (dynamic RAM), Information