Parallel-Schnittstelle

Bei der Parallel-Schnittstelle werden die Bits eines Zeichens oder Bytes gleichzeitig simultan oder parallel übertragen. Wobei jedes Bit eines Zeichens zeitgleich über eine eigene Leitung, über separate Kanäle oder auf einem Kanal im Multiplex übertragen wird. Für die parallele Datenübertragung im Fernsprechnetz existieren genormte Schnittstellen wie die V.20 und andere.

Da bei parallelen Schnittstellen die Daten gleichzeitig auf mehreren parallelen Leitungen übertragen werden, sind sie den seriellen Schnittstellen in den Datenübertragungsraten überlegen. Da diese ihre Daten sequentiell, ein Bit nach dem anderen, übertragen.

Pinbelegung eines parallelen Druckerports

Pinbelegung eines parallelen Druckerports

Die Datentransferrate von parallelen Schnittstellen ist abhängig von der Anazahl an parallel übertragenen Bits. Das können 4, 8 oder auch 16 sein, wobei bei höherer Bitzahl und steigender Taktrate die Synchronisation zwischen den Bits auf den verschiedenen Leitungen durch die Leitungslänge beeinträchtigt wird.

In der PC-Technik gibt es diverse parallele Schnittstellen wie die Centronics-Schnittstelle, Advanced Technology Attachment (ATA), AT Attachment Packet Interface (ATAPI), IEEE 1284 mit dem Extended Capability Port (ECP), den Standard Parallel Port (SPP), Enhanced Parallel Port (EPP), das Line Printer Terminal (LPT) und Small Computer System Interface (SCSI). Bei diesen Schnittstellen handelt es sich um Ports für Drucker, CD-Laufwerke, Scanner und andere Peripheriegeräte.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Parallel-Schnittstelle
Englisch: parallel interface
Veröffentlicht: 08.10.2017
Wörter: 207
Tags: #Schnittstellen
Links: ATA (advanced technology attachment), ATAPI (AT attachment packet interface), Bit (binary digit), Byte, CD-Laufwerk