Peripheriegerät

Nach ISO-Definition ist ein Peripheriegerät ein Gerät, das in Bezug auf eine bestimmte Rechnereinheit mit dieser kommunizieren kann. Es kann Daten senden und/oder empfangen. Bei den Peripheriegeräten handelt es sich um alle Komponenten für die Eingabe, Ausgabe und Speicherung von Daten, die nicht zur Zentraleinheit (CPU) eines Computersystems gehören, aber über den I/O-Bus mit dieser verbunden sind.


Peripheriegeräte lassen sich in die Gruppen Eingabegeräte, Ausgabegeräte und Speichereinheiten untergliedern. Zu den Geräten für die Dateneingabe gehören die klassischen Eingabegeräte Tastatur, Computermaus, Joystick, Scanner, Grafiktablett, Lichtgriffel, Lesestift, Surface Pen, Touchscreen, Multi-Touchscreen, Datenhandschuh sowie Kartenlesegeräte für Smartcards, Magnetkarten, Strichcode, Fingerprints usw. Darüber hinaus gibt es Peripheriegeräte für die Erfassung von Ton, Fotos und Videos wie Mikrofone, Digitalkameras, Videokameras und Camcorder.

Klassifizierung 
   von Peripheriegeräten

Klassifizierung von Peripheriegeräten

Was die Ausgabegeräte betrifft, so sind neben den klassischen Ausgabegeräten wie dem Bildschirm, Monitor, Projektor, Drucker, Plotter, Belichter, Lautsprecher und vielen weiteren Geräten, die Geräte für die Datenspeicherung zu nennen: Flash-Speicher, Speicherkarten, Festplattenlaufwerk, Solid-State-Drive, Wechselplattenlaufwerk, CD-Laufwerk, MO-Laufwerk, DVD-Laufwerk, Bandlaufwerk, Jukeboxen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Peripheriegerät
Englisch: peripheral device
Veröffentlicht: 15.09.2017
Wörter: 186
Tags: #Peripheriegeräte
Links: Ausgabegerät, Bandlaufwerk, Belichter, Bildschirm, Camcorder (camera recorder)