Leitungsvermittlung

Die Leitungsvermittlung, Circuit Switching (CS), ist eine Vermittlungstechnik, bei der zwischen Sender und Empfänger eine physikalische Leitung geschaltet wird. Die Schaltung erfolgt über die einzelnen Vermittlungsstellen, die in einer Vermittlungs-Hierarchie miteinander verschaltet sind: Ortsvermittlung, Knotenvermittlung, Hauptvermittlung, Zentralvermittlung. Die Leitungsvermittlung kann im Zeitmultiplex (TDM) oder im Raummultiplex (SDM) erfolgen.


Die Leitungsvermittlung besteht aus den Vermittlungsphasen: Verbindungsaufbau, Verbindung und Verbindungsabbau. Nach dem Verbindungsaufbau steht eine durch Leitungsvermittlung hergestellte Verbindung mit ihrer vollen Übertragungsbandbreite bis zum Verbindungsabbau zur Verfügung. Das bedeutet, dass bei der Leitungsvermittlung die nicht benötigte Bandbreite ungenutzt bleibt.

Vermittlungstechniken

Vermittlungstechniken

Zum Verbindungsaufbau wird ein fester Leitungsweg gesucht. Dieser wird für die gesamte Dauer der Verbindung reserviert und ausschließlich für die Kommunikation zwischen den beteiligten Partnern genutzt. Vorteile der Leitungsvermittlung gegenüber anderen Vermittlungsverfahren sind die verzögerungsfreie Übertragung und die volle Transparenz gegenüber allen Protokollen der höheren Schichten. Das Routing während der Aufbauphase ist relativ statisch und erfordert kaum Rechenaufwand.

Nachteile der Leitungsvermittlung sind die relativ langen Zeiten für den Verbindungsaufbau und -abbau, das Fehlen von Ersatzwegen im Fehlerfall und die relativ schlechte Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Übertragungsbandbreite.

Mit Multirate Circuit Switching (MRCS) hat die klassische Leitungsvermittlung ein Verfahren bei dem durch Kanalbündelung höhere Datenraten erzielt werden. Auch Fast Circuit Switching (FCS) ist eine Weiterentwicklung der Leitungsvermittlung mit wesentlich geringeren Verbindungsauf- und -abbauzeiten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Leitungsvermittlung
Englisch: circuit switching - CS
Veröffentlicht: 20.04.2015
Wörter: 226
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: Bandbreite, Datenrate, Empfänger, FCS (fast circuit switching), HVSt (Hauptvermittlungsstelle)