Transmissionline-Box

Transmissionline (TML) ist ein Konstruktionsprinzip von Lautsprecherboxen, resp. Bassreflexboxen. Das Prinzip der Transmissionline basiert darauf, dass der Tieftonlautsprecher über einen Luftkanal, der Transmissionline, versorgt wird. Durch den Luftkanal werden Reflexionen an der Innenseite des Gehäuses vermieden, die der Membranbewegung entgegen wirken. Der Luftstrom an der Membranrückseite liegt beim Transmissionline-Prinzip in Phase mit der Lautsprecherbewegung.


Die Länge der Transmissionline ist entscheidend für die untere Grenzfrequenz weil sie akustische Rückkopplungen in der Lautsprecherbox verhindert. Das bedeutet, dass bei einer Phasenverschiebung von 180° die Transmissionline mindendestens so lang ist, wie die halbe Wellenlänge.Das entspricht bei Frequenzen von 100 Hz 1,7 m. Der Querschnit des Luftkanals muss allerdings mindestens dem der Lautsprechermembran entsprechend. Außerdem ist er zur besseren Absorption des Schalls mit stark absorbierenden Materialien ausgestattet.

Aufbau einer Transmissionsline-Lautsprecherbox

Aufbau einer Transmissionsline-Lautsprecherbox

Der Vorteil des Transmissionline-Prinzips liegt darin, dass mit kleinen Boxengrößen tiefe Töne stark ausgeprägt abgestrahlt werden. Deswegen wird dieses Konstruktionsprinzip bei Woofern und Subwoofern angewendet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Transmissionline-Box
Englisch: transmission line box - TML
Veröffentlicht: 25.02.2013
Wörter: 158
Tags: #Lautsprecher
Links: Absorption, Akustische Rückkopplung, Bassreflexbox, Frequenz, Grenzfrequenz