Grenzfrequenz

Die Grenzfrequenz, im Englischen Cutoff Frequency, ist ein Kennwert von frequenzabhängigen Vierpolen. Das betrifft passive Komponenten wie analoge Filter, Hochpässe, Tiefpässe und Bandpässe, aber auch aktive Komponenten wie Verstärker, Mikrofone oder Lautsprecher.

Bei der Grenzfrequenz handelt es sich um die Frequenz bei der der Pegelabfall 3 dB gegenüber dem Pegel im geraden Frequenzverlauf beträgt. Das entspricht dem Spannungswert von 0,707 bezogen auf den höchsten Spannungswert und damit einer Spannungsreduzierung um 41 %.

Frequenzgang eines Tiefpassfilters

Frequenzgang eines Tiefpassfilters

Die Grenzfrequenz bezieht sich gleichermaßen auf die Frequenz beim unteren -3-dB-Wert, also der unteren Grenzfrequenz, und dem oberen -3-dB-Wert, der oberen Grenzfrequenz. Die Differenz zwischen den beiden Frequenzen ist die Bandbreite.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Grenzfrequenz
Englisch: cutoff frequency
Veröffentlicht: 04.08.2017
Wörter: 111
Tags: #Frequenzen
Links: Analog, Bandbreite, BP (Bandpass), dB (decibel), Filter