LAN (local area network)

Lokale Netze, Local Area Network (LAN), sind Systeme für den Hochleistungs-Informationstransfer, die es einer Anzahl gleichberechtigter Benutzer ermöglichen einen partnerschaftlich orientierten Nachrichtenaustausch hoher Güte durchzuführen. Lokale Netze werden charakterisiert durch ihre räumliche Ausdehnung, die Geschwindigkeit mit der sie Daten übertragen, die Struktur der Architektur, die Anzahl anschließbarer Stationen und die Art und Weise wie die angeschlossenen Stationen auf das Übertragungsmedium zugreifen.


Lokale Netze haben eine begrenzte räumliche Ausdehnung und sind daher für den lokal begrenzten Einsatz in Unternehmen prädestiniert. Die überbrückbare Entfernung zwischen den angeschlossenen Stationen beträgt üblicherweise 10 km. Beim klassischen Ethernet ist die maximale Ausdehnung bedingt durch die Umlaufverzögerung sogar wesentlich geringer. Was die Übertragungsgeschwindigkeit betrifft, so hat sich dieser Wert seit der Entwicklung von Ethernet von 10 Mbit/s auf 400 Gbit/s erhöht. Auch die Netzwerkarchitektur von lokalen Netzen hat sich gewandelt. In den Anfangsjahren hatte Ethernet eine klassische Bustopologie, Token Ring, ein anderes Konzept für ein lokales Netz, hat seit der Entwicklung eine Ringtopologie, ebenso wie FDDI. Mit Gigabit-Ethernet kam die Sterntopologie hinzu.

Ein weiteres wichtiges Charakteristikum ist das Zugangsverfahren. Ein solches Verfahren regelt den Zugang der angeschlossenen Stationen auf das gemeinsam benutzte Übertragungsmedium. Das Zugangsverfahren stellt sicher, dass nicht gleichzeitig mehrere Stationen auf das Übertragungsmedium zugreifen. Das Verfahren kann deterministisch oder zufallsbedingt sein. Und dann ist da noch das Übertragungsmedium. Eingesetzt werden elektrische Kabel, Lichtwellenleiter und Funk. Drahtgebundene Übertagungsmedien waren über Jahre dominierend und wurden zur Überbrückung von großen Entfernungen von Lichtwellenleitern unterstützt. Erst die WLANs, die Signale mit Funkwellen übertragen, wurden weitere interessante Einsatzgebiete für lokale Netze erschlossen.

Übersicht über drahtgebundene 
   und drahtlose LANs

Übersicht über drahtgebundene und drahtlose LANs

Der partnerschaftlich orientierte Nachrichtenaustausch kann als Abgrenzung zu einem hierarchisch organisierten Austausch verstanden werden und ist ein weiteres Charakteristikum, das die Flexibilität eines LAN verdeutlicht: Auf einem gleichberechtigt partnerschaftlichem Nachrichtenaustauschsystem kann man nämlich bei Bedarf auch eine hierarchische oder semihierarchische Struktur aufbauen.

Folgende Anforderungen sind an die Konzeptionell sind folgende Anforderungen an lokale Netze zu stellen: Hohe Bandbreite des Übertragungsmediums für schnelle Nachrichtenübertragung, eine geeignete Topologie zur Erreichung der angesprochenen Ziele, einschließlich einer hohen Ausfallsicherheit und hoher Modularität, geeignete Vereinbarungen über den Kommunikationsablauf, funktionale und prozedurale Hilfsmittel zur optimalen Ausnutzung der durch Übertragungseinrichtungen und Protokolle gegebenen Möglichkeiten von Seiten der Benutzer und eine offene Systemarchitektur zur Forcierung von Modularität, Ausbaufähigkeit, Flexibilität und Akzeptanz.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Lokales Netz
Englisch: local area network - LAN
Veröffentlicht: 19.03.2019
Wörter: 402
Tags: #Lokale Netze #Offene Netze
Links: Architektur, Area, Ausfallsicherheit, Bandbreite, Bustopologie