IPG (inter packet gap)

Der Inter Packet Gap (IPG) definiert den minimalen Abstand zwischen zwei aufeinander folgenden Datenpaketen. Diese Zeit berücksichtigt das Abklingverhalten von passiven Übertragungs-Komponenten und stellt sicher, dass kein detektierbarer Pegel mehr auf dem Übertragungsmedium vorhanden ist. Bei Ethernet spricht man auch vom Interframe Gap (IFG); dieser beträgt 9,6 µs.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: inter packet gap - IPG
Veröffentlicht: 13.05.2004
Wörter: 49
Tags: #Lokale Netze
Links: Datenpaket, Ethernet, gap, IFG (interframe gap), Pegel