Zone

  1. Bei Festplatten versteht man unter einer Zone die Zusammenfassung von mehreren Spuren. Außen, zum Festplattenrand hin liegende Zonen haben mehr Sektoren, da die Spuren länger sind als die weiter innen liegenden Spuren.
  2. In der DNS-Terminologie des Domain Name Systems (DNS) ist eine Zone der Adressbereich den ein DNS-Server verwaltet. Eine solche Zone wird durch Resource Records (RR), die in der Zonendatei gespeichert werden, hinreichend beschrieben. Eine Zone wird durch einen Primary Name Server (PNS) verwaltet, dessen Einträge zur Erhöhung der Verfügbarkeit regelmäßig auf einen Secondary Name Server (SNS) gespiegelt werden. Zu einer Zone gehört die gesamte Domain, Subdomains werden eher durch eigene Zonen repräsentiert.
  3. In Netzwerken ist eine Zone eine Sammlung aller Terminals, Gateways und Multipoint Control Units (MCU), die von einem einzigen Gatekeeper verwaltet werden. Eine Zone besteht mindestens aus einem Terminal und hat nur einen Gatekeeper. Sie ist unabhängig von der LAN-Topologie und kann sich aus mehreren LAN-Segmenten, die über Router miteinander verbunden sind, zusammensetzen.
  4. In AppleTalk handelt es sich bei einer Zone um eine logische Gruppe von Netzwerk-Geräten. Die Geräte und Netzknoten einer Zone werden vom Systemverwalter festgelegt und mit dem Zone Information Protocol (ZIP) zugeordnet.
  5. In H.323-Netzwerken für die Internettelefonie besteht eine Zone aus den verschiedensten Netzkonten wie Gateways, Terminals und Multipoint Control Units (MCU), die von einem Gatekeeper registriert werden. Pro Zone kann nur ein Gatekeeper aktiv werden. Eine solche Zone kann Subnetz-übergreifend sein.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Zone
Englisch: zone
Veröffentlicht: 12.07.2011
Wörter: 243
Tags: #Weitverkehrsnetze #Disketten, Festplatten
Links: active, administrator, AppleTalk-Protokoll, DNS (domain name system), Festplatte