Bi-Wiring

Bi-Wiring ist ein Anschlusskonzept für Lautsprecherboxen. Es ist eine Doppelverdrahtung bei der jeweils zwei Lautsprecherkabel vom Endverstärker zur Lautsprecherbox verlegt werden. Ein Kabel wird an den Mitteltöner und den Hochtöner angeschlossen, das zweite an den Tieftöner.

Voraussetzung für das Bi-Wiring ist, dass die Anschlüsse der Hoch-, Mittel- und Tieftöner nach außen geführt sind und dort angeschlossen werden können. Bei diesem Anschlusskonzept werden die Lautsprechersignale an die Bi-Wiring-Lautsprecherbox geführt, wo ein Kabel direkt zum Tieftöner führt, der zweite parallele Anschluss ist für die Hochtöner und den Mitteltöner. In der Lautsprecherbox werden die Lautsprechersignale über einen Hochpass, einen Bandpass und einen Tiefpass frequenzmäßig für die Hochtöner, den Mitteltöner und den Tieftöner getrennt. Die internen Verbindungskabel zu den Hochtönern und dem Mitteltöner sollten in der Länge gleich sein.

Anschlussschema beim Bi-Wiring

Anschlussschema beim Bi-Wiring

Aufwendigere Konzepte sind das Bi-Amping, bei dem die Frequenzanteile bereits im Verstärker getrennt werden und das Tri-Wiring, bei dem jede Lautsprecherbox mit drei Lautsprecherkabeln verbunden wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bi-Wiring
Englisch: bi wiring
Veröffentlicht: 18.10.2019
Wörter: 180
Tags: Akustik-Technik
Links: Anschluss, BP (Bandpass), Bi-Amping, Hochpass, HT (Hochtöner)