Konverter

  1. Unter einem Konverter versteht man eine Einrichtung für die Wandlung von Signalen von einem in ein anderes Format, damit diese weiterverarbeitet werden können. Neben den Formatkonvertern gibt es diverse andere Konverter. So können Konverter als Medienkonverter arbeiten und den Übergang von einem Übertragungsmedium auf ein anderes ausführen oder Licht von einer Wellenlänge in eine andere transferieren, Spannungen anpassen oder als Frequenzumsetzer eine Frequenz in eine andere konvertieren.


  2. Bei Computern übernehmen Konverter durch die Konvertierung von Daten- und Dateiformaten programmtechnische Funktionen, damit Daten eines Systems beim Übergang auf ein anderes an die spezifischen Eigenschaften angepasst werden.

    Konverter werden auch für den Übergang eines Computers in einen virtuellen Computer oder zwischen verschiedenen virtuellen Computern benutzt.

  3. In der Kommunikationstechnik geht es um die Code-Konvertierung und die Protokollkonvertierung. Da miteinander kommunizierende Netze in aller Regel unterschiedliche Codierungen und Protokolle benutzen, müssen diese in den jeweils anderen Code oder das andere Protokoll konvertiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Konverter
Englisch: converter
Veröffentlicht: 22.05.2015
Wörter: 157
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation #Analogschaltungen
Links: CC (code conversion), Code, Codierung, Computer, Daten