Cloud-Management

Cloud-Management ist eine administrative Tätigkeit zur Überwachung und Kontrolle von Public Clouds, Private Clouds und Hybrid Clouds. Beim Cloud-Management geht es um Managementstrategien für den Betrieb von Daten und Diensten, die in einer Cloud residieren und um das dynamische und skalierbare Cloud-Umfeld.


Cloud-Management stellt sicher, dass die Ressourcen für das Cloud-Computing optimal bereitgestellt werden und dass Cloud-Dienste mit anderen Services und den Anwendern interagieren.

Über das Cloud-Management haben Anwender direkten Zugriff auf öffentliche und private Clouds. Sie können die aktuellen Verbindungen zu den Services und den Ressourcen überprüfen, ebenso wie die Leistung, die Kosten und die Aufteilung der Dienste und Ressourcen. Sie können die Antwortzeiten und Latenzzeiten überwachen, ebenso das Desaster-Recovery und Notfallpläne. Anwender können ihr Cloud-Budget kostenmäßig verfolgen und nicht benutzte Dienste und Ressourcen abschalten.

Ein weiterer Vorteil des Cloud-Managements ist die Automatisierung des Workflows. Durch diese können die Richtlinien für die Geschäftsprozesse zur Verwaltung einzelner Cloud-Instanzen umgesetzt werden. Außerdem unterstützt die Automatisierung des Workflows die Berichterstellung, Entwicklung und Compliance.

Cloud-Management basiert auf entsprechenden Produkten wie OpenStack, Morpheus, Windows Azure, Cloudo, Amazon Web Services (AWS) und vielen anderen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Cloud-Management
Englisch: cloud management
Veröffentlicht: 22.03.2016
Wörter: 194
Tags: #IT-Infrastruktur
Links: OpenStack, Amazon, Antwortzeit, Automation, Cloud-Computing