BLER (block error rate)

  1. Ein Blockfehler liegt dann vor, wenn ein oder mehrere Bits in einem Block falsch sind. Um Blockfehler erkennen zu können, müssen zusätzliche Informationen übertragen werden, nämlich das Paritätsbit oder die Prüfsumme (CRC). In der Datenübertragung gibt die Blockfehlerrate (BLER) das Verhältnis der fehlerhaft empfangenen Datenblöcke zur Gesamtzahl aller gesendeten Datenblöcke an.


    Ist jeder übertragene Datenblock fehlerhaft, dann ist das Verhältnis von fehlerhaften Datenblöcken zur Gesamtzahl der Datenblöcke gleich, die Fehlerrate ist in diesem Fall 1. Ist ein Datenblock von 10exp5 Datenblöcke fehlerhaft, dann ist die Blockfehlerrate 10exp-5.
  2. In der Multimediatechnik ist die Blockfehlerrate ein Maß für die Datenintegrität auf einer Compact Disc (CD) oder DVD. Sie drückt aus, wie viele Fehler innerhalb einer Sekunde aufgetreten sind. Diese Spezifikationen sind im Red Book und Yellow Book spezifiziert, wobei eine mittlere Fehlerhäufigkeit von unter 200 pro Sekunde noch akzeptiert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Blockfehlerrate
Englisch: block error rate - BLER
Veröffentlicht: 25.05.2011
Wörter: 156
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: Bit (binary digit), CD (compact disc), Datenblock, Datenintegrität, DÜ (Datenübertragung)