Fehlerrate

Die Fehlerrate bzw. Fehlerhäufigkeit ist das Verhältnis von der Anzahl der fehlerhaft übertragenen Daten zur Gesamtzahl der übertragenen Daten. Stellt sich die Informationseinheit der Daten als ein Bit, Byte, Block oder Frame dar, dann handelt es sich um die Bitfehlerrate (BER), die Byte- oder Blockfehlerrate (BLER) oder die Paketfehlerrate (FER).

Zwischen einigen der gennanten Fehlerraten besteht ein unmittelbarer Zusammenhang, der über die Wahrscheinlichkiet bestimmt werden kann.

Bei der Fehlerrate handelt sich um die Angabe einer relativen Häufigkeit, die innerhalb einer bestimmten endlichen Messzeit ermittelt wurde. Eine Bitfehlerhäufigkeit von 1 bedeutet, dass jedes Bit falsch ist. Eine Bitfehlerrate von 6 x 10exp-6 bedeutet, dass durchschnittlich 6 Bits falsch sein können, wenn 1 Million Bits übertragen werden.

Zwischen der Bitfehlerrate und dem Störabstand kann unter Berücksichtigung des Übertragungsverfahrens ein fester Zusammenhang definiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Fehlerrate
Englisch: error rate
Veröffentlicht: 02.10.2017
Wörter: 138
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: BER (bit error rate), Bit (binary digit), BFH (Bitfehlerhäufigkeit), BLER (block error rate), Byte