Tertiärspeicher

Tertiärspeicher sind Langzeitspeicher für die Archivierung von Daten. Sie sind in der Speicherhierarchie die Speicher mit den größten Speicherkapazitäten.

Technisch werden Tertiärspeicher durch Bandlaufwerke und Magnetbänder, durch Bandbibliotheken, Automated Tape Libraries (ATL), RAID-Systeme und RAIT-Systeme realisiert. Die Speicherkapazitäten liegen im Bereich von Petabytes (10exp15) und Exabytes (10exp18).

Übersicht über lokale, zentrale 
   und Hintergrundspeicher

Übersicht über lokale, zentrale und Hintergrundspeicher

Tertiärspeicher bekommen ihre Daten vom Sekundärspeicher und können diese über Jahre und Jahrzehnte speichern. Der Vorteil von Tertiärspeichern gegenüber Primärspeichern und Sekundärspeichern liegt in den geringen Kosten für eine Speichereinheit. Nachteilig ist, dass die Zugriffszeiten im Sekunden- und Minutenbereich liegen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Tertiärspeicher
Englisch: tertiary storage
Veröffentlicht: 24.04.2017
Wörter: 110
Tags: #Speicher
Links: Archivierung, ATL (automated tape library), Bandbibliothek, Bandlaufwerk, Daten