Bandbibliothek

Bandbibliotheken, Tape-Libraries (TL), sind Speichersysteme mit einem oder mehreren Bandlaufwerken und bis zu tausend Magnetbändern. Sie werden als Tertiärspeicher für das Backup und die Archivierung eingesetzt. Je nach Ausführung und Größe kann es sich um kleinere Systeme handeln, die aus einem Bandlaufwerk und einer Wechselvorrichtung für bis zu zehn Magnetbändern handeln, den Autoloadern.


Größere Systeme, die meistens als Automated Tape Library (ATL) arbeiten, können mehrere dutzend Bandlaufwerke haben, in die Roboterarme Magnetbänder aus Magnetband-Magazinen einlegen. Solche Magazine können durchaus mehrere tausend Magnetbänder umfassen. Die Konfiguration von Bandbibliotheken kann nach Bedarf skaliert werden.

AIT-Bandbibliothek 
   mit 12 Bandlaufwerken, Foto: Qualstar

AIT-Bandbibliothek mit 12 Bandlaufwerken, Foto: Qualstar

Bandbibliotheken bilden ab einem Datenvolumen von 5 Terabyte (TB) die ideale Hardware-Plattform und können Speicherkapazitäten bis zu mehreren Petabyte (PB) verwalten. Die Cartridges einer Tape Library (TL) sind zur schnelleren Handhabung mit Strichcodes oder Cartridge Memories (CM) und einem Strichcodeleser ausgestattet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bandbibliothek
Englisch: tape library - TL
Veröffentlicht: 08.05.2017
Wörter: 151
Tags: #Storage-Komponenten #Bandlaufwerke
Links: Archivierung, ATL (automated tape library), Autoloader, Bandlaufwerk, cartridge