TEDS (transducer electronic data sheet)

Das elektronische Datenblatt für Transducer (TEDS) ist auf eine Initiative von National Instruments zurück zu führen mit dem Transducer einfacher anschließbar und besser vergleichbar werden. Die Standardiserung für diese Initiative läuft unter IEEE P1451.4 und bildet ein Plug-and-Play-Programm für Sensoren.


Damit Sensor-Messsysteme die Messwerte richtig interpretieren, mussten bisher wichtige Daten wie der Messbereich, die Empfindlichkeit oder die Skalierung manuell eingegeben werden. Das System konnte mit diesen Daten die Messwerte kovertieren und interpretieren. Beim TEDS-Konzept erübrigt sich die manuelle Eingabe, die Daten werden automatisch eingelesen.

Der TEDS-Standard sieht vor, dass Sensoren mit embedded Chips ausgestattet sind, auf denen standardisierte elektronische Datenblätter mit wichtigen Informationen der Sensoren sowie zu Skalierungsparametern gespeichert sind. Die in einem standardisierten Format gespeicherten Daten werden beim Anschließen der Komponenten ausgelesen und fließen direkt in die Konfiguration ein.

Darüber hinaus hat National eine Datenbank für die TEDS-Daten der verschiedenen Sensor-Hersteller eingerichtet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: transducer electronic data sheet - TEDS
Veröffentlicht: 10.05.2009
Wörter: 153
Tags: #Automation-Komponenten
Links: Chip, Daten, Datenbank, Empfindlichkeit, IEEE (institute of electrical and electronics engineers)