Messbereich

Der Messbereich eines Messinstruments oder Messgerätes ist der Bereich in dem der angezeigte oder abgelesene Messwert eine vorgegebene Fehlergrenze nicht überschreitet. Es ist der Bereich mit der im Messinstrument definierten Messgenauigkeit. Außerhalb des Messbereichs wird die angegebene Messgenauigkeit nicht eingehalten.


Der Messbereich ist ein normierter Wertebereich, mit dem der Messwert und dessen Einheit an die Messempfindlichkeit des Messinstruments angepasst werden. Bei einer Spannungsmessung ist der Messbereich spannungsbezogen, bei Strommessungen strombezogen und bei Widerstandsmessungen widerstandsbezogen. Die Größe der Messbereiche wird durch Spannungsteiler oder veränderte Brückenschaltungen stufenmäßig angepasst.

Anzeigeskalen 
   und Messbereiche bei analogen Messinstrumenten

Anzeigeskalen und Messbereiche bei analogen Messinstrumenten

Die Genauigkeitsangabe des Messbereichs entspricht dem markierten Anzeigebereich des Messinstruments, wobei sich die Genauigkeitangabe in der Regel auf den Messbereichsendwert bezieht. Der Anzeigebereich ist der Bereich zwischen dem kleinsten und dem größten angezeigtren Wert. Er kann linear oder nichtlinear unterteilt sein, wobei die Skalenunterteilung bei nichtlinearen Unterteilung unterschiedliche Abstände voneinander hat. Der Anzeigebereich kann steigend sein von links nach rechts, oder auch umgekehrt von rechts nach links oder eine mittige Nullstellung haben, so, dass der Skalenzeiger in beide Richtungen ausschlägt. Ein Messbereich muss auch nicht zwangsläufig bei Null beginnen, er kann nur einen Teilbereich darstellen, beispielsweise von 0,2 Volt bis 1,0 V.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Messbereich
Englisch: measuring range
Veröffentlicht: 04.04.2011
Wörter: 202
Tags: #Messgeräte und Testgeräte
Links: Brückenschaltung, Link, Messgenauigkeit, Messwert, NUL (null character)