Screenreader

Ein Screenreader ist eine Benutzerschnittstelle, über die sehbehinderte oder blinde Personen mit dem Personal Computer arbeiten können. Der Zugang für diese Personengruppen erfolgt über akustische Informationen und über eine Braille-Zeile mit Blindenschrift. Der Screenreader, eine Bildschirmlesesoftware, interpretiert den kompletten Bildschirminhalt mit allen grafischen und textlichen Informationen. Das bezieht sich auf Menüs, grafische Fenster, Symbole, Auswahlboxen und Eingabepositionen. Mittels Sprachsynthese werden die Grafik- und Textinformationen in Sprache umgesetzt und ausgegeben. Parallel dazu haben entsprechende Braille-Terminals eine Braille-Zeile auf der die Informationen in Brailleschrift ausgegeben werden, so dass sie der Sehbehinderte abtasten kann.

Damit Sehbehinderte mit dem Screenreader in den verschiedenen Programmen und auf Webseiten navigieren können, müssen Screenreader über einen umfangreichen Befehlssatz verfügen und die in den WAI-Richtlinien behandelte Barrierefreiheit unterstützen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Screenreader
Englisch: screenreader
Veröffentlicht: 03.02.2008
Wörter: 131
Tags: #Anwendungsprogramme
Links: Barrierefreiheit, Befehlssatz, Braille-Terminal, HMI (human machine interface), Information