Rauschunterdrückung

Zur Verbesserung der Wiedergabequalität von Audio und Video gibt es verschiedene Verfahren, die das Rauschen reduzieren und dadurch das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) verbessern.


Die klassischen Verfahren der Rauschunterdrückung arbeiten mit Frequenzanhebungen und -absenkungen. Mit solchen Rauschunterdrückungsverfahren können das Bandrauschen von Magnetbändern, das Eigenrauschen von elektronischen Komponenten und Schaltungen, das Trägerrauschen und das kosmische Rauschen, das sich dem Signal auf der Übertragungsstrecke überlagert hat, reduziert werden. Andere Verfahren, wie das Active Noise Cancelling (ANC), kompensieren die Umgebungsgeräusche durch die Bildung von Interferenzen mit denen die Geräusche ausgelöscht werden.

Die klassischen Rauschunterdrückungsverfahren arbeiten mit Frequenzanhebungen und -absenkungen wie der Emphasis oder mit Kompandern und deren dynamikmäßigen Kompression und Expansion von Signalen. Alle eingesetzten Verfahren verändern das Signal vor der Aufnahme, Übertragung oder Verstärkung und machen die entgegengesetzte Operation vor der Wiedergabe, so dass das Originalsignal ohne Veränderung wiedergegeben wird.

Das Verfahren der Frequenzgangveränderung verstärkt bestimmte Frequenzen, die das menschliche Gehör bevorzugt wahrnimmt. Der Signalpegel wird dadurch angehoben und so das Signal-Rausch-Verhältnis verbessert. Empfangsseitig wird die sendeseitige Frequenzanhebung durch die entgegengesetzte Operation der Frequenzabsenkung wieder ausgeglichen. Dadurch verringert sich das Rauschen. Das Verfahren der Frequenzgangveränderung wird u.a. im UKW-Rundfunk mit der Emphasis-Technik eingesetzt.

Das Kompanderverfahren arbeitet ebenfalls mit Frequenzanhebungen, allerdings zusätzlich mit einer Dynamikveränderung. Beim Kompanderverfahren werden sendeseitig bestimmte Frequenzbereiche der Audiosignale im Pegel stärker angehoben als andere. Empfangsseitig wird die Dynamikveränderung wieder rückgängig gemacht. Das Kompanderverfahren wird in Dolby eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Rauschunterdrückung
Englisch: noise rejection
Veröffentlicht: 20.09.2017
Wörter: 255
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: ANC (active noise cancelling), Audio, Eigenrauschen, Emphasis, Erweiterung