MB-OFDM (multiband orthogonal frequency division mutlplexing)

Multiband-OFDM (MB-OFDM) ist eine von der WiMedia-Allianz vorgestellte Technik für Hochgeschwindigkeits-Nahfunk. Nach den Vorstellungen der WiMedia soll MB-OFDM Peripheriegeräte funktechnisch mit High-Speed mit dem Personal Computer verbinden. Alle Peripheriegeräte, ob Scanner, Camcorder, Grafiktablett, Touchscreen, Monitore, Drucker oder Plotter können somit direkt und kabellos mit dem Personal Computer mit einer Datenrate von 480 Mbit/s kommunizieren.


Orthogonal Frequency Division Multiplex (OFDM) teilt das zur Verfügung stehende Frequenzband im mehrere Unterträger auf. Bei MB-OFDM sind es 128 Unterträger, die in einem 528 MHz breiten Kanal verteilt werden. Jeder Unterträger wird so moduliert, dass er dann sein Maximum erreicht, wenn die benachbarten Unterträger ihre geringste Modulationsamplitude haben. Jeder Unterträger wird mit einem Teil des Datenstroms moduliert. Bei MB-OFDM werden jeweils drei 528-MHz-Kanäle zu einer Frequenzbandgruppe zusammengefasst. D.h. eine Frequenzbandgruppe umfasst ein Frequenzband von 1.584 GHz. Der für Ultra-Breitband freigegebene Frequenzbereich zwischen 3,1 GHz und 10,6 GHz ist in fünf 1,5-GHz-Frequenzbänder unterteilt. In jedem 528-MHz-Kanal kann eine maximale Datenrate von 480 Mbit/s erreicht werden. Die Spektraleffizienz liegt bei 0,9 bit/s/ Hz.

Frequenzbänder der MB-OFDM-Technik mit 528 MHz breiten Frequenzbändern

Frequenzbänder der MB-OFDM-Technik mit 528 MHz breiten Frequenzbändern

Die Übertragung selbst findet auf drei Frequenzbändern statt, wobei der Kanal nach jedem OFDM-Symbol gewechselt wird. Mit Quadratur-Phasenumtastung (QPSK) werden Datenraten zwischen 53 Mbit/s und 480 Mbit/s über Entfernungen von 11 m (53 Mbit/s) und 3 m. Höhere Datenraten können mit Quadraturamplitudenmodulation (16QAM) erreicht werden.

Eine Alternativtechnik zu MB-OFDM ist Direct Sequence UWB (DS-UWB).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: multiband orthogonal frequency division mutlplexing - MB-OFDM
Veröffentlicht: 18.10.2013
Wörter: 241
Tags: #Modulationstechniken
Links: Bandbreiteneffizienz, bit/s (Bit pro Sekunde), Camcorder (camera recorder), Datenrate, Drucker