FlexRay-Datenrahmen

FlexRay ist ein Feldbus der Automotive-Technik, der in sicherheitskritischen Systemen eingesetzt wird. Die Signale werden im FlexRay-Datenrahmen übertragen, der aus dem Header, der Payload und dem Trailer besteht.

Der Header besteht aus einem 5 Bit breiten Statusfeld, den Datenfeldern für die Identification Number (ID), für die Länge der Nutzlast, die zyklische Blockprüfung (CRC) und die Anzahl der Zyklen. Das 11 Bit lange CRC-Feld sichert die drei davor liegenden Datenfelder mit einer Hamming-Distanz von sechs. Mit der ID-Nummer wird das gesamte FlexRay-Frame gekennzeichnet, sie korrespondiert mit einem Zeitschlitz im statischen oder dynamischen Segment. Im Statusfeld werden die Funktionen des Frames genau spezifiziert.

Dem Header folgt die Payload mit den Nutzdaten. Das Nutzdatenfeld ist variabel und kann bis zu 254 Byte an Nutzdaten umfassen.

Datenrahmen von FlexRay

Datenrahmen von FlexRay

Der nachfolgende Trailer sichert mit einem 24 Bit langen CRC-Feld den Inhalt des Headers und der Payload ab.

Informationen zum Artikel
Deutsch: FlexRay-Datenrahmen
Englisch: FlexRay frame
Veröffentlicht: 18.03.2007
Wörter: 144
Tags: #Feldbusse #Automotive-Feldbusse
Links: Automotive-Technik, Bit (binary digit), Byte, content, Datenfeld