EBP (efficiency bandwith product)

Efficiency Bandwidth Product (EBP) ist eine einfache Formel zur Bestimmung eines Lautsprechergehäuses für einen Tieftöner. Die EBP-Formel stammt aus den 70er Jahren von Richard H. Small, und bietet eine grobe Einordnung für Subwoofer.

Der EBP-Wert ergibt sich aus dem Quotienten der Resonanzfrequenz (fs) des Tieftöners und dessen elektrischer Güte (Qes): EBP = fs/Qes. Als Resonanzfrequenz wird die Frequenz genommen, bei der der Tieftöner sein erstes Impedanzmaximum hat, und die elektrische Güte ergibt sich aus dem Verhältnis der Impedanz bei der Resonanzfrequenz zum ohmschen Widerstand der Schwingspule.

Der EBP-Wert sollte je nach Lautsprechergehäuse zwischen 35 und 120 liegen. Liegt der EBP-Wert unter 100, dann eignet sich der Tieftöner für Bassreflexboxen und bei Werten um 50 empfehlen sich geschlossene Lautsprecherboxen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: efficiency bandwith product - EBP
Veröffentlicht: 25.02.2013
Wörter: 126
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: Bandbreite, Bassreflexbox, Frequenz, Gütefaktor, Impedanz