WNM (wireless network management)

Der Einsatz von PDAs, Notebooks, Smartphones und PC-Tablets als mobile Endgeräte zwingt die Unternehmen ihre drahtlosen Netze und die Mobilfunknetze genauso effizient zu verwalten und zu sichern wie das hausinterne Lokale Netz (LAN) oder das Festnetz. Da die Nutzungsmöglichkeiten im Mobile Computing und Mobile Business ebenso wie die Anforderungen an die mobilen Endgeräte ständig steigen, müssen die Unternehmen effiziente Sicherheitsmechanismen aufbauen, die die Identifikation und die Authentifizierung der Endgeräte und der Teilnehmer sicherstellen. Das umfasst den Schutz gegen Attacken, Viren und Intrusions.


Darüber hinaus müssen die mobilen Anwendungsprogramme und die Transaktionen auf den PDAs, Handhelds, Notebooks und Handys geprüft und gesichert werden. Der Umfang der Sicherheitsmaßnahmen ist bedingt durch die Struktur der Endgeräte, Netze, Anwendungen und Risikoquellen erheblich höher als der an die Netzwerkmanagement-Anforderungen in Festnetzen und LANs.

Das Wireless Network Management (WNM) bietet die Basis, um die gestellten Anforderungen an die Sicherheit zu erfüllen. Ein solches System sollte die Vorgänge in Echtzeit überwachen können, es sollte ein umfassendes Fehler- und Performance-Management haben mit dem übertragungsspezifische Parameter wie Störeinflüsse, Signalstärke und Wiederholungen direkt erfasst werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: wireless network management - WNM
Veröffentlicht: 08.01.2004
Wörter: 196
Tags: #Mobilfunknetze #Wireless LAN
Links: Angriff, Anwendungsprogramm, Authentifizierung, Echtzeit, Eindringen