Trunk-Kabel

Trunk-Kabel sind Hauptversorgungskabel. Die Bezeichnung wird in Ethernet, in Breitbandsystemen oder für Backbone-Kabel verwendet. Es kann sich gleichermaßen um ein ein- oder mehradriges Kabel aus TP-Kabeln, Koaxialkabeln oder Glasfasern handeln.


In Breitbandsystemen bestehen Trunk-Kabel aus einem oder mehreren koaxial aufgebauten Hochfrequenzkabeln, die vom Head End zu den Teilnehmeranschlüsen geführt werden. Diese Koaxialkabel haben einen Durchmesser von ein bis zwei Zentimetern. Die äußere Schicht bildet eine feste Kunststoffummantelung, unter der sich eine Aluminiumschicht befindet. Innerhalb dieser Aluminium-Ummantelung kann die Stromversorgung der aktiven Komponenten eingesetzt werden. Damit kann die Anzahl der erforderlichen stabilen Versorgungen auf die Einspeisestellen reduziert werden.

In Rechenzentren bilden Trunk-Kabel den Backbone. Sie bestehen aus vielen Glasfasern, die die Core-Switches mit anderen Komponenten verbinden. Als Verkabelungstechnik wird die Base-8- oder Base-12-Verkabelung mit Mehrfaser-Steckern benutzt. Für Base-8-Verkabelungen bieten sich neben MPO-Steckern auch URM-Stecker an, da sie vier oder acht Glasfasern vereinen. MPO-Stecker können sogar bis zu 72 Glasfasern in einem Stecker unterbringen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Trunk-Kabel
Englisch: trunk cable
Veröffentlicht: 06.04.2016
Wörter: 160
Tags: #Verkabelungsstrukturen
Links: Backbone, Base-12-Verkabelung, Core-Switch, Ethernet, Glasfaser